Kinostart „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“

Termin: 22. November 2019

»Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot« ist ein Essay über die Zeit und eine geschwisterliche Beziehung, die sich am liebsten dem Gang der Zeit entziehen würde. Elena bereitet sich gemeinsam mit Ihrem Zwillingsbruder Robert auf ihr Abitur in Philosophie vor – in der freien Natur auf einem idyllischen Feld vor einer Tankstelle. Beim gemeinsamen Philosophieren über die Zeit entspinnt sich zwischen den beiden ein Spiel von Nähe und Distanz, das plötzlich blutig eskaliert.

Ein Wochenende über Inzest und Philosophie, über die Zeit, die Natur und das Denken. Die Philip Gröning Filmproduktion hat den Film mit dem WDR, BR und Bavaria Pictures realisiert und wurde mit Mitteln des Deutschen Filmförderfonds, der Film- und Medienstiftung NRW, Eurimages, der MFG, der Filmförderungsanstalt, der Deutsch-französischen Förderkommission und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien unterstützt.

Der MFG-geförderte Film wird von W-Film ab 22. November 2019 in den deutschen Kinos herausgebracht.

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.