Ein Abenteuer für die Vorstellungskraft

Mit „Sound of Magic“ ist ein neuartiges Game erschienen, dessen Visualisierung allein der Fantasie des Spielers überlassen wird. Gefördert wurde es im Digital Content Funding der MFG Baden-Württemberg.

 

Logo Sound of Magic
Das Game aus Furtwangen verzichtet komplett auf Visualisierung | Bild: Everbyte

Ein Animationsspiel das vollständig auf Grafik verzichtet, kann das funktionieren? Bei „Sound of Magic“ handelt es sich um ein Audio-Adventure, das durch die Kombination von klassischem Hörspiel und Echtzeit-Interaktion zu einem einzigartigen Erlebnis wird. Es verbindet abgedrehte Mittelalter-Fantasy mit märchenhafter Erzählung. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle des finsteren, herzlosen Magiers: dem schrecklichsten Übel, das die Welt Azalen je gesehen hat. Stück für Stück erschließt er die verwunschenen Schauplätze, trifft auf skurrile Wesen und löst spannende Rätsel.

Das Smartphone des Nutzers dient lediglich zur Steuerung des Spielcharakters - es ist zu keinem Zeitpunkt nötig, die Augen auf das Gerät zu richten. Die Visualisierung der Welt und ihrer Charaktere bleibt vollständig der Fantasie des Spielers überlassen und verleiht dem Ganzen dadurch einen persönlichen Moment.

Gefördert durch die MFG Baden-Württemberg

Für die Entwicklung schloss sich das junge Indie Game Studio Everbyte mit dem zweifachen Gewinner des deutschen Computerspielpreises Jirka Dell’Oro-Friedl (Hochschule Furtwangen) zusammen. Gefördert durch das Digital Content Funding der MFG Baden-Württemberg, hat das Projekt ein innovatives Spiel hervorgebracht, dessen deutsche Version im Dezember 2018 veröffentlicht wurde.

Die Innovation steckt im Design

Das Genre Audio-Game ist keine Neuheit, fristet aber eher ein Nischendasein. „Sound of Magic“ wirft Altlasten des unterschätzen Genres über Bord und erfindet es neu - das Besondere ist das Design. Der Spieler erlebt die Geschichte aus der ersten Person. Dabei steht ihm das vollständige Toolkit klassischer Adventure-Games zu Verfügung: Bewegung, Interaktion, Inventar, Zauber. Bewusst wurden lange narrative Abschnitte vermieden und der Spieler erschließt sich die Story allein durch eigene Interaktion mit der Spielwelt. Stimmungsvolle Kulissen und professionell vertonte Charaktere regen die Fantasie an und schicken den Spieler in das Abenteuer der eigenen Vorstellungskraft.

Barrierefreiheit für blinde Spieler

Das humorvolle Abenteuer steht jedem offen, der ein Smartphone bedienen und dem Spiel Gehör schenken kann. Hat man diese Hürden genommen, kann man ohne Abstriche oder Einschränkungen in die Spielwelt eintauchen. „Sound of Magic“ bietet voll vertonte Menüs, Gestensteuerung und umsichtige Realisierung. Ein Screenreader wird nicht benötigt - jeder spielt das gleiche Spiel: ein Spiel, das sich durchgehend im barrierefreien Modus befindet. Dies drängt sich aber weder in den Vordergrund, noch wird deshalb auf Inhalte verzichtet. Statt Abstriche zu machen, wurden neue Lösungen gefunden.

Sound of Magic ist am 10. Dezember 2018 in deutscher Sprachausgabe für Android und iOS erschienen und kann auf Google Play sowie dem AppStore kostenlos (Demo Version) heruntergeladen werden.

Quelle: Everbyte

Mehr Infos: 

Everbyte Studio
Digital Content Funding

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.