Medienbeiträge rund um Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit gesucht

Kreative Film- und Radiomacher*innen können sich bis 15. November für den Deutschen Bürgermedienpreis 2019 bewerben

Symbolbild Umweltschutz
Bundesverband Bürgermedien schreibt Medienpreis 2019 zum Thema Klima-Umwelt-Nachhaltigkeit aus | Bild: Pixabay / ejaugsburg

Der Bundesverband Bürgermedien bvbm ruft Film- und Radiomacher*innen in ganz Deutschland auf, sich mit dem Thema „Klima – Umwelt – Nachhaltigkeit“ auseinanderzusetzen und entsprechende Film- und Hörfunkbeiträge einzureichen. Nichtkommerzielle Prdouzent*innen haben bis zum 15. November die Möglichkeit, selbstproduzierte  Medienbeiträge beim Bürgermedienpreis 2019 einzuschicken.

Es werden Beiträge gesucht, die die Bedeutung des Engagaments für die Sicherung unserer Lebensgrundlagen behandeln und als Teil des demokratischen Prozesses vor Ort beleuchten, zum Beispiel auf den Gebieten

  • Klimaschutz
  • Wasser- und Gewässerschutz
  • Luftreinhaltung
  • nachhaltige Produktion und nachhaltiger Konsum
  • internationale Zusammenarbeit für nachhaltiges Wirtschaften 
Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement

Eine Fachjury mit Medienexpert*innen und Vertreter*innen von Umweltverbänden vergibt im Rahmen des Wettbewerbs Preise für die Formate Video und Audio. Die Gewinner*innen der Medienpreise werden bei einer Preisverleihung in Kooperation mit dem Hamburger Community- und Ausbilddungssender Tide-TV zum Jahresbeginn 2020 geehrt.

Der Deutsche Bürgermedienpreis würdigt herausragende Video- und Audioproduktionen, die im Kontext nichtkommerzieller Bürgermedien entstanden sind. Mit dem Preis wird das Engagement in der audiovisuellen Produktion und Berichterstattung zu lokalen, regionalen und globalen gesellschaftlich relevanten Themen ausgezeichnet. Träger des deutschen Bürgermedienpreises ist der Bundesverband Bürgerbürgermedien (bvbm). Der Wettbewerb erfolgt mit Unterstützung der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM).

Quelle: bvbm

Mehr Infos:

Bewerbung Bürgermedienpreis 2019

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.