Ganz persönliche Printprodukte

Vorhang auf für gute Ideen: Die fünf Ideentanke-Teams verraten im Interview, was sie auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren und was sie im Vorfeld der Messe bewegt. Heute: ManyPrint Solutions aus Stuttgart

Deborah und Tobias Köngeter im Gutbrod
Hinter ManyPrint Solutions stehen Tobias und Deborah Köngeter, die beiden Inhaber der WirbelWild GbR | Bild: MFG Baden-Württemberg / David Matthiessen

Die Ideentanke mischt die Buchwelt auf. Zum vierten Mal bringen die MFG Baden-Württemberg und ihre Partner kreative Lösungen aus dem Südwesten auf die Frankfurter Buchmesse. Ihre Impulse für Buchmarkt, Verlagswelt und Medienbranche präsentieren die fünf Teams vom 16. bis 20. Oktober 2019 am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand, der signalgelben Ideentanke in Halle 3.1 H15. Im Gepäck haben sie smarte Plattformen, interaktive Anwendungen und personalisierte Drucklösungen.

Im Vorfeld der Buchmesse stellt die MFG-Redaktion die Teams in einer Interview-Reihe vor. Heute: ManyPrint Solutions aus Stuttgart

Die Idee

Die Software ManyPrint Solutions ermöglicht relevantere und aktuellere Inhalte in Printprodukten sowie effizienteres Publizieren. Eine Reihe von Büchern wird mit derselben Gestaltungslogik nur einmal programmiert, statt sie jedes Mal neu zu setzen. Als erste Lösung individualisiert ManyPrint Solutions Inhalte und Gestaltung zu 100 Prozent.

Das Team

Das Buchmesse-Team besteht aus Deborah Köngeter und Tobias Köngeter, den beiden Inhabern der WirbelWild GbR. Das Büro für Gestaltung und Programmierung aus Stuttgart-Bad Cannstatt hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Stärken der digitalen und der gedruckten Welt zu vereinen. In diesem Zusammenhang haben wir die Software ManyPrint Solutions entwickelt. Tobias’ Erfahrung in der Druckbranche als Mediengestalter und Entwickler ermöglicht dabei einen ganzheitlichen Blick auf die Anforderungen.

Der Steckbrief

Was habt ihr auf der Frankfurter Buchmesse dabei?

Auf der Buchmesse werden wir unsere Software „ManyPrint Solutions“ präsentieren. Sie vereinfacht Arbeiten aus dem Bereich Layout und Satz, indem sie wiederkehrende Aufgaben automatisiert. Sie ermöglicht schnelleres Publizieren, indem sie mehrere Versionen eines Buches auf Knopfdruck realisiert. Das können sprachliche Varianten sein oder Bücher, die der immer selben Logik folgen, beispielsweise in Form einer Buchreihe. Statt sie jedes Mal neu zu setzen, programmieren wir nur einmal eine Gestaltungslogik und deren Regeln. Der Satz erfolgt dann automatisch.

Wer wirklich alle Möglichkeiten der Software ausschöpft, kann seine Bücher auf ein ganz neues Level heben: Unsere Software kann vollständig individualisierte Bücher erstellen, indem sie in vordefinierte Gestaltungs- und Layoutgrundlagen aus Datenbanken einfließen lässt und mit ganz aktuellen Informationen kombiniert. Wir denken dabei beispielsweise an Reiseführer. Unser Ziel: Bücher mit mehr Relevanz und weniger Umfang.

Für wen?

Auf der Buchmesse möchten wir Verlage ansprechen, die Lust haben, ihre Workflows zu optimieren oder neue Buchkonzepte zu entwickeln. Bleiben wir beim Reiseführer: Was wäre beispielsweise, wenn ein Verlag eine Online-Community aufbaut, deren Geheimtipps in den personalisierten Reiseführer einfließen und damit einen echten Mehrwert bilden? Ganz nach den eigenen Interessen und dem eigenen Reisezeitraum bis hin zur Verkehrsmittelwahl.

Als Lesende kommen alle infrage, die keine Lust mehr auf vollgepackte Bücher, sondern auf gezielte Informationen haben. Das zunehmende Umweltbewusstsein kommt uns entgegen: Wir sparen Ressourcen, wenn unsere Bücher dank passenderer Informationen einen kleineren Umfang haben.

Nicht zuletzt möchten wir die Vertriebsabteilung von Digitaldruckereien ansprechen, die ins Publishing 4.0 einsteigen wollen. Hier reicht die Bandbreite unserer Software von der effizienten Erstellung einer individualisierten Visitenkartenreihe über Werbematerial für die One-to-One-Kommunikation bis hin zu dicken Gesamtkatalogen bzw. gezielten Katalogauszügen.

Wart ihr schon mal auf der Buchmesse?

Für uns wird der Besuch der Buchmesse eine Premiere sein. Wir freuen uns sehr auf einen offenen Austausch mit Menschen aus der Verlags- und Druckbranche, auf neue Kontakte, aber auch auf den Austausch mit potenziellen Leser*innen, um von deren Vorstellungen und Anforderungen an Bücher zu erfahren.

Was ist eure Superpower?

Unsere Stärke ist unsere Vielseitigkeit, mit der wir die beiden Welten Design und Programmierung zusammenbringen, unser Gespür für existierende Probleme, an die man sich bereits gewöhnt hat, und dass wir nicht nur beruflich ein Team sind.

Und was eure größte Challenge?

Die Koordination von Beruf und Familie, die wir im Alltag ganz gut hinbekommen, die die Buchmesse aber noch einmal auf eine neue Ebene heben wird. Wir werden mit zwei kleinen Kindern und vier Babysittern anreisen.

Bezogen auf ManyPrint Solutions: Das Projekt in wenige Worte zu fassen.

Eure wichtigste Erkenntnis vom Warm-up Coaching?

Es erfordert Geschick, jede relevante Zielgruppe individuell anzusprechen.

Als technische Innovation wird ManyPrint Solutions vor allem von Profis innerhalb der Druck- und Medienbranche nachvollzogen werden können. Trotzdem möchten wir gern auch potenzielle Leser*innen erreichen, um herauszufinden, was sie sich von individualisierten Büchern erwarten.

Was müsst ihr noch dringend machen bis zur Messe?

Ein Plakat entwerfen, eine Broschüre finalisieren und unsere Live-Demo fertigstellen.

Wenn eure Idee eine Geschichte wäre...

... läse sie sich ähnlich wie der erste Band der Herr der Ringe, „Die Gefährten“: Menschen machen sich auf den Weg um das Undenkbare zu erreichen. Anders als im Buch von J. R. R. Tolkien sind wir aber keine Schicksalsgemeinschaft.

Interview: Ines Goldberg

Mehr Infos:

Ideentanke 
ManyPrint Solutions
Frankfurter Buchmesse

Mehr Interviews:

City Pro: Mit ein paar Klicks zum individuellen Stadtführer 
nextbook: Eine neue Art zu publizieren 
Scriptbakery: KI-Takeover – die Flut der Manuskripte bändigen 
S.M.I.L.E: Wunderbare Wimmelwelt

Kontakt

 Vanessa Ruff
Vanessa Ruff

Eventmanagerin

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

 Mira Kleine
Mira Kleine

Projektleiterin Unternehmerisches Handeln

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.