Neue Antragsformulare für Soforthilfe

Bundesweites Hilfsprogramm: 15 Millionen Euro für die Film- und Medienbranche

Bild: pixabay
+++ Antragsformulare und FAQs jetzt online +++
Antragsformular Produktion, Antragsformular Verleih und FAQs

 

Die MFG Baden-Württemberg beteiligt sich mit rund 550.000 Euro an einem Hilfsprogramm für die Film- und Medienbranche, das die Bundes- und Länderförderer gemeinsam entwickelt haben.

Das Hilfsprogramm ist am Freitag (27. März 2020) in Kraft getreten und bezieht sich auf von verschiedenen Fördereinrichtungen gemeinsam geförderte Projekte und soll dort greifen, wo alle anderen im Kontext der Corona-Krise ergriffenen Hilfsmaßnahmen und Förderprogramme des Bundes und der Länder nicht in Anspruch genommen werden können. Alle Maßnahmen stehen unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Haushaltsmittel und der Zustimmung der jeweils zuständigen Gremien bzw. zu beteiligenden Stellen.

Am 29.05.2020 endet die Frist der Länderförderer für die Vorlage der Erstanträge im Rahmen des Corona-Soforthilfeprogramms. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Anträge sollten zeitgleich bei allen beteiligten Förderern eintreffen.

 

Ansprechpartnerinnen
 

Ansprechpartnerinnen Produktion:

Maria Dehmelt
Produktionsförderung/Green Shooting       
Unit Filmförderung
dehmelt@mfg.de
0711 90715-408

Ansprechpartnerinnen Verleih und Kino:

Maria Gomez
Leiterin Kino-, Verleih- und Vertriebsförderung
Unit Filmförderung
gomez@mfg.de
0711 90715-416

Dorothee Martin
Referentin Produktionsförderung
Unit Filmförderung
martin@mfg.de
0711 90715-403
Christina Hasenmüller
Kino-, Verleih- und Vertriebsförderung / LFK
Unit Filmförderung
hasenmueller@mfg.de
0711 90715-409
   
   
   
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.