Weiterbildung – auch während der Corona-Krise

Neues MFG Akademieprogramm für das zweite Halbjahr 2020 ist erschienen. 40 Seminare und Workshops vermitteln sowohl online als auch bei Präsenzterminen Praxiswissen für Kultur- und Kreativschaffende in Baden-Württemberg

Das neue Programmheft ist zunächst als PDF verfügbar, im August folgt die Print-Version | Bild: MFG Baden-Württemberg

New Work, Nachhaltigkeit, neue Formen der Zusammenarbeit – die Arbeitswelt verändert sich rasant. Und selten hat man die Digitalisierung in der Wirtschaft, der Kultur und in der Gesellschaft so sehr gespürt wie während der Corona-Krise. Wer als Kultur- und Kreativschaffende*r auch diese schwierige Zeit erfolgreich meistern möchte, ist gut beraten, sich kontinuierlich weiterzubilden und das persönliche Netzwerk zu erweitern – auch wenn gerade vieles anders stattfinden muss als im bisher gewohnten Rahmen. Deswegen vermittelt die MFG Akademie aktuelles Praxiswissen aus erster Hand.

Jetzt hat die MFG Baden-Württemberg das neue Programm von Juli bis Dezember 2020 veröffentlicht. Hier wartet ein breites Spektrum auf alle, die in der Kultur- und Kreativwirtschaft zu Hause sind. Von betriebswirtschaftlichen Grundlagen und Projektmanagement über Vertrieb und Marketing bis hin zu Datenschutz und Urheberrecht decken die Seminare und Workshops ein vielseitiges Themenfeld ab.

„Im Dschungel der Weiterbildungsmöglichkeiten sind die Seminare der MFG ein strahlender Leuchtturm. Ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis und echte Praxisnähe überzeugen uns seit Jahren, regelmäßig die Angebote der MFG Akademie zu nutzen“, bewertet Tobias Danzer von www.NOXrobots.com seine bisherigen Erfahrungen mit der MFG.

Das berufliche Profil schärfen

„Für Kreative, die sich beruflich weiterentwickeln wollen, ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen möchten oder denen es darum geht, ihr Profil zu schärfen, bietet die MFG Akademie optimale Möglichkeiten“, resümiert Ulrich Winchenbach, Leiter der MFG Akademie.

In der Zeit während der Corona-Pandemie haben Videokonferenzen und neue digitale Veranstaltungsformate zugenommen und viele Menschen arbeiten derzeit verstärkt im Home Office. Auch viele Kreativschaffende mussten ihre gewohnten Arbeitsprozesse umstellen. Im Seminar „New Work und virtuelle Kolleg*innen – arbeiten in Remote Teams“ lernen die Teilnehmer*innen, wie ein Unternehmen funktioniert, das nur auf virtueller Zusammenarbeit basiert.

Neben der fortschreitenden Digitalisierung spielt auch das Buzzword „Nachhaltigkeit“ derzeit eine wichtige Rolle. Mitte Oktober ist die creatables-Bewegung zum ersten Mal bei der bizplay im Tollhaus in Karlsruhe zu Gast. Die Konvergenz der beiden Veranstaltungen steht unter dem Motto der Cross-Innovation und zeigt ganz praktisch auf, warum Nachhaltigkeit sich lohnt. Mit der MFG-Bewegung creatables werden KMUs und Kreativschaffende zusammen gebracht, um gemeinsam innovative Ideen für mehr Nachhaltigkeit zu entwickeln

Alle Veranstaltungen sind online über den Veranstaltungskalender der MFG buchbar. Die Printversion des neuen MFG Akademie Programms ist ab sofort verfügbar.

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:

Akademieprogramm Juli bis Dezember 2020
MFG Akademie

 

Kontakt

 Ulrich Winchenbach
Ulrich Winchenbach

Leiter Projektteam Weiterbildung / Events, Netzwerk Kreativwirtschaft

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.