Kinostart „Unser Boden, unser Erbe"

Premiere am 4. Oktober 2020 in Karlsruhe | Ab 8. Oktober im Kino

Die Baden-Württemberg-Premiere des MFG-geförderten Dokumentarfilms „Unser Boden, unser Erbe" fand am 4. Oktober 2020 in Karlsruhe statt. Regisseur Marc Uhlig, Filmprotagonist Ernst Ulrich von Weizsäcker (Buchautor und Club of Rome-Ehrenpräsident), Mathias Forster (Geschäftsführer der Bio-Stiftung Schweiz) und Moderator Bernward Geier (Boden-Experte) waren vor Ort.

„Unser Boden, unser Erbe“ ist eine Produktion von Tisda Media, gefördert in der Postproduktion und im Verleih durch die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG). Ab 8. Oktober 2020 bringt W-film Distributionden Film in die Kinos.

Bild zeigt in vorderer Reihe: Marc Uhlig (Regisseur), Ernst-Ulrich Weizsäcker (Umweltwissenschaftler). Hintere Reihe: Stephan Winkler (W-film), Mathias Forster (Bio-Stiftung Schweiz), Dorothee Martin (MFG Baden-Württemberg).
Vordere Reihe: Marc Uhlig (Regisseur), Ernst-Ulrich Weizsäcker (Umweltwissenschaftler). Hintere Reihe: Stephan Winkler (W-film), Mathias Forster (Bio-Stiftung Schweiz), Dorothee Martin (MFG Baden-Württemberg). | Bild: W-film / Tobias Döhner

Der Film für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

In diesem Dokumentarfilm geht es um die Zukunft der lebendigen Böden und wie wichtig und zugleich gefährdet die oberste Schicht unserer Erde ist. Was können Bauern, Gärtner und jeder Einzelne von uns tun, um die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten?
Filmemacher Marc Uhlig klärt auf und befragt Experten wie Sarah Wiener, Christian Hiß, Stefan Schwarzer und Ernst Ulrich von Weizsäcker. Ein notwendiger Dokumentarfilm für nachhaltigen Konsum und eine zukunftsfähige Landwirtschaft!

 

Quelle: W-film Distribution

Mehr Infos:
Website zum Film
Kinotermine

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.