MFG-geförderter Dokumentarfilm in Hof ausgezeichnet

„König Bansah und seine Tochter“ von Agnes Lisa Wegner erhält den mit 7.500 Euro dotierten „Granit – Hofer Dokumentarfilmpreis 2020“ bei den 54. Internationalen Hofer Filmtagen

König Bansah und seine Tochter in Ghana
Still aus "König Bansah und seine Tochter" | Foto: kurhaus production

Der von der MFG Baden-Württemberg geförderte Dokumentarfilm „König Bansah und seine Tochter“ von Agnes Lisa Wegner überzeugte die Hofer Juror*innen: „Der Granit – Hofer Dokumentarfilmpreis 2020 geht an einen Film, der auf überraschende Art und Weise mit vielen Klischees bricht. Die Protagonistin des Films steht vor der großen Herausforderung in die traditionellen Fußstapfen ihres Vaters zu treten und gleichzeitig ein modernes, selbstbestimmtes Leben zu führen. Dabei wird vom Dilemma einer jungen deutschen Frau erzählt, die sich gegen rassistische Vorurteile behaupten muss und handelt von ihrer Suche nach neuen zeitgemäßen Rollenbildern ...“

Die Baden-Badener kurhaus production hat den Dokumentarfilm zusammen mit dem ZDF/Das kleine Fernsehspiel realisiert. Die MFG Baden-Württemberg ist alleinige Filmförderung des Projekts.

Agnes Lisa Wegner erzählt die Geschichte eines KFZ-Meisters aus der Pfalz, der zugleich ein kleines Königreich in Ghana regiert, und dessen eigenwilliger feministischer Tochter, die sich entscheiden muss, ob sie nach seinem Tod Königin werden will. Es ist ein Film über eine Reise nach Afrika, über Rollen, Vorurteile und die Suche nach der Heimat in uns.

Kontakt

 Uwe Rosentreter
Uwe Rosentreter

Leiter Stabsstelle Kommunikation und Veranstaltungsmanagement

Unit Filmförderung

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.