european shooting stars 2021

„Systemsprenger"- und „Berlin Alexanderplatz"-Schauspieler Albrecht Schuch ist deutscher Shooting Star

Gesicht von Albrecht Schuch groß; Großstadtlichter im Hintergrund
Still aus „Berlin Alexanderplatz“ | Foto: Entertainment One/Paramount

Vom 23. bis zum 25. Februar 2021 findet das 24. European Shooting Stars-Programm der European Film Promotion (EFP) digital statt. Der deutsche Shooting Star für 2021 ist Albrecht Schuch.

Albrecht Schuch ist unter anderem aus den MFG-geförderten Filmen „Systemsprenger" und „Berlin Alexanderplatz" bekannt und wurde im Rahmen des Deutschen Filmpreis 2020 ausgezeichnet.

„Berlin Alexanderplatz"

Der Spielfilm „Berlin Alexanderplatz“ ist eine Neuinterpretation des weltberühmten Romans von Alfred Döblin. Der Film versetzt die Geschichte in das heutige Berlin, ist in der afrikanischen Community der Stadt angesiedelt. Er wurde von der Ludwigsburger Sommerhaus Filmproduktion in Koproduktion mit Lemming Film und in Zusammenarbeit mit dem ZDF hergestellt. Neben der MFG wurde er außerdem von MBBB, Film-und Medienstiftung NRW, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, FFA, DFFF, Nederlands Filmfonds und Eurimages gefördert. „Berlin Alexanderplatz“ war beim Deutschen Filmpreis 2020 in insgesamt elf Kategorien nominiert: Albrecht Schuch erhielt die Auszeichnung als beste männliche Nebenrolle.

„Systemsprenger"

Im Spielfilm „Systemsprenger“ erzählt Nora Fingscheidt die Geschichte von Benni, einer wilden Neunjährigen. Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen. Das Drehbuch von Nora Fingscheidt wurde mit dem Thomas Strittmatter Preis ausgezeichnet. „Systemsprenger“ erhielt zugleich von der MFG eine Verleihförderung. Der Spielfilm ist für insgesamt zehn Lolas nominiert: Darunter wurde Albrecht Schuch als beste männliche Hauptrolle ausgezeichnet.

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.