Kinostart „Die Olchis – Willkommen in Schmuddelfing"

Ab 6. Mai in den deutschen Kinos

Im Mai ist es endlich so weit: Der von der MFG Baden-Württemberg produktionsgeförderte Animationsfilm „Die Olchis – Willkommen in Schmuddelfing" von Toby Genkel und Jens Møller kommt in die Kinos.

Als die Olchi-Familie ein neues Zuhause sucht, landet sie mit ihrem fliegenden Drachen Feuerstuhl in Schmuddelfing, einem hübsch-beschaulichen Örtchen – jedoch mit einer großen, stinkenden Müllhalde. Hier tüftelt der elfjährige Max gemeinsam mit dem genial-verrückten Professor Brausewein und dessen Nichte Lotta an einer Maschine, dem Destinkomaten, der den Müllgestank aufsaugen und neutralisieren soll – aber noch nicht so richtig gut funktioniert. Als Max die Olchis auf der Müllhalde trifft, wird ihm sofort klar, dass sie die perfekte Lösung sind: Sie essen Müll! Und für die Olchis ist die Müllhalde von Schmuddelfing das am herrlichsten stinkende Örtchen, das sie je gesehen und gerochen haben! Alles wäre in Ordnung, wenn es nicht noch die Pläne des skrupellosen Bauunternehmers Hammer gäbe: Er will die Müllhalde durch einen Wellness-Tempel ersetzen. Müssen die Olchis nun wieder weiterziehen? Kurzerhand tun Max und Lotta sich mit den Olchi-Kindern zusammen und schmieden einen Plan, um den Bösewicht aufzuhalten.

  • Mit den Stimmen von Annemarie Carpendale und Wayne Carpendale
  • Titelsong: Das Bo & Fayzen
  • Regie: Jens Møller, Toby Genkel
  • Drehbuch: Toby Genkel und John Chambers
  • Basierend auf den Büchern von Erhard Dietl
  • erschienen im Verlag Friedrich Oetinger
  • Produziert von: WunderWerk
  • in Koproduktion mit Verlag Friedrich Oetinger, LEONINE Studios, ZDF
  • in Kooperation mit Arri Media
  • Gefördert von Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, HessenFilm und Medien, FFA Filmförderungsanstalt, Deutscher Filmförderfonds

Quelle: Leonine Distribution GmbH

Mehr Infos:
Filmwebseite

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.