„Dear Future Children“ beim Hot Docs Festival

Publikumpreis geht an MFG-geförderten Film von Franz Böhm

„Dear Future Children“
„Dear Future Children“ | Bild: Nightrunner Productions / Schubert Film

„Dear Future Children“, gefördert in der Postproduktion und im Verleih durch die MFG, hat den diesjährigen Hot Docs Audience Award gewonnen. Der Film über jugendliche Aktivist*innen unter der Regie von Franz Böhm erzielte bei den Gesamtstimmen des Publikums die höchste Punktzahl. „Dear Future Children“ ist damit nun auch für das Oscar-Rennen um den besten Dokumentarfilm qualifiziert, ohne den üblichen Kinolauf absolvieren zu müssen. Der Film stand in den letzten Tagen des Festivals ganz oben auf der Rangliste der Zuschauer und belegte den Spitzenplatz.

Bereits beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2021 und dem 19. International Film Festival and Forum on Human Rights erhielt „Dear Future Children“ den Publikumspreis. Beim First Steps Award 2021 hat der Dokumentarfilm eine Chance auf die Auszeichnung in der Kategorie „Dokumentarfilm".

Synopsis

Der Stuttgarter Dokumentarfilmer Franz Böhm widmet sich in seinem Langfilmdebüt drei Aktivistinnen, die trotz aller Widerstände weiterkämpfen: Rayen protestiert in Chile für soziale Gerechtigkeit. Pepper kämpft in Hongkong für Demokratie. Und Hilda engagiert sich in Uganda gegen die verheerenden Folgen des Klimawandels. Der Stuttgarter Camino Filmverleih bringt den von Nightrunner Productions realisierten Film in die Kinos.

Quelle: Hot Docs 2021

Mehr Infos:
Projektseite

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.