MFG vergibt 3,5 Mio. Euro für 25 Projekte

Bei der dritten Jurysitzung 2021 waren 19 Antragsteller*innen aus Baden-Württemberg erfolgreich. Die höchste Fördersumme beträgt 700.000 Euro.

Eine Filmkamera in einem Raum
Filmaufnahmen | Pixaby

In ihrer dritten Sitzung im Jahr 2021 haben sich die Juror*innen der MFG Baden-Württemberg entschieden, insgesamt 25 Filmprojekte zu fördern – darunter sieben Drehbücher, zwei Produktionsvorbereitungen, zwölf Produktionsförderungen sowie zwei Postproduktionsförderungen und zwei Line-Producer-Förderungen.

19 der Förderentscheide stammen von Antragsteller*innen aus Baden-Württemberg, darunter die höchste Drehbuchförderung des Jungregisseurs Franz Böhm (mit Samuel Gheist und Suli Kurban) aus Gerlingen mit 40.000 Euro, der für seinen jüngsten Dokumentarfilm „Dear Future Children“ (Kinostart 14.10.2021) bereits einige Preise erhielt.

Das höchstdotierte Projekt dieser Förderrunde mit 700.000 Euro stammt aus dem Bereich Produktionsförderung für „The Last Voyage of the Demeter“ – ein Horror-Spielfilm von Babelsberg Film unter der Regie von André Øvredal. Jeweils 400.000 Euro erhalten die Stuttgarter Produzenten INDI Film und M.A.R.K.13-Com für ihre Produktionen.

Die Liste der Förderungen im Detail lesen Sie hier

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.