Grünes Filmen in der Praxis

Am 17. November laden die German Film Commissions und Branchenpartner*innen zur nächsten Ausgabe der „Keen to be green“-Reihe ein.

Grünes Logo mit Filmklappe und Schriftzug "Keen to be Green"
Veranstaltungsreihe "Keen to be green" | Bild: German Film Commissions

Standen bisher gewerkspezifische Themen für nachhaltiges Produzieren von Film- und TV-Formaten im Fokus der digitalen Netzwerkveranstaltungen, dreht sich dieses Mal alles um die konkrete Umsetzung von umwelterhaltenden Maßnahmen in allen Phasen der Produktion und allen Gewerken.

Best Cases von aktuellen Produktionen bilden die Grundlage für Moderator Philip Gassmann und seine Gäste, die vielfältigen Aufgabenbereiche der Green Consultants - Kommunikation innerhalb der Produktion, Verantwortungsbereiche, erforderliche Sachkenntnis - vorzustellen und den aktuellen Prozess des nachhaltigen Wandels bei Film- und TV-Produktionen aufzuzeigen.

 

Die Gäste

  • Korina Gutsche (BLUECHILDFILM Green Consultant; Mitglied im GCD e.V.)
  • Robert Küppers (Büroleiter der GFg Bavaria Fiction)
  • Judith Niemeyer (Green Consultant, Mitglied GCD e.V.)
  • Christine Rothe (Geschäftsführerin Constantin Film Produktion) 
  • Roman Russo (Green Consultant, Mitglied GCD e.V.)
  • Tobias Wolf (Nachhaltigkeitskoordinator Bavaria Fiction, Mitglied im GCD e.V.)

Moderation: Philip Gassmann (Green Filming- & TV-Experte)

 

Weitere Informationen

  • Thema: „Grünes Filmen in der Praxis“
  • Wann? Mittwoch, 17. November 2021 von 18:00 - 20:00 Uhr
  • Wo? via Zoom 

Eine Anmeldung ist erforderlich. Der Zoom-Link geht Ihnen nach erfolgreicher Anmeldung zu. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Über „Keen to be green

Mit der Initiative „Keen to be green“ der Film Commissions möchten die regionalen deutschen Filmförderungen Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, FilmFernsehFonds Bayern, Medienboard Berlin-Brandenburg, MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, HessenFilm und Medien, nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen, Film und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern und die Mitteldeutsche Medienförderung für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Branche unterstützen und Weiterbildungen ermöglichen. 

 

Mehr Infos:

Eventseite

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.