BW Goes Mobile 2022: Wohlbefinden dank digitaler Innovationen

Vier Teams gewinnen den mit je 7.500 Euro dotierten Ideenwettbewerb der MFG Baden-Württemberg

Die Gewinnerteams sitzen in drei Reihen hintereinander
Prämiert werden innovative digitale Ideen für Stimmbildung, mentale Gesundheit, Fitness und Bewegungstraining | Bild: Stephan Kempf/ arconsis

Eine Trainings-App zum wissenschaftlich fundierten Stimmtraining, eine Desktop-App, um Rückenschmerzen zu vermeiden, ein elektronisches All-in-One Fitnessgerät sowie eine App für die mentale Unterstützung im Alltag: Das sind die Ideen, für die vier Start-ups beim MFG-Ideenwettbewerb BW Goes Mobile 2022 ausgezeichnet werden. Die Projekte haben gemeinsam, dass hinter ihnen motivierte Teams stecken, die für ihre Vision brennen und das Leben bzw. die Gesundheit der Menschen verbessern wollen. BW Goes Mobile wird mit Mitteln aus dem Medienimpulsprogramm vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg unterstützt.

„Mit BW Goes Mobile baut die MFG Baden-Württemberg Brücken zwischen Technologie und Kreativwirtschaft“, sagt Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst. „Die ausgewählten Jungunternehmer*innen bekommen die Chance, sich unternehmerisch weiterzuentwickeln und als Teams zusammenzuwachsen. Besonders freut es uns, dass in der aktuellen Runde Teams mit ganz lebensnahen Lösungen für gesellschaftliche Probleme dabei sind. Digitale Räume und physische Welten werden mit innovativen Apps so nachhaltig verbunden.“

Ideen für nachhaltige Zukunftsfelder

Um ihr Ziel zu erreichen, erhalten die Teilnehmenden für die Umsetzung ihres Projekts je 7.500 Euro Preisgeld. Zur umfassenden Unterstützung für die Umsetzungsphase zählt zudem die Beratung und Begleitung durch erfahrene Supporter*innen mit Fachwissen und Branchenkontakten sowie ein Workshop-Programm.

Für die Gewinner*innen startete die kreative Reise mit BW Goes Mobile mit einem Kick-off am 26. April 2022 in der arconsis IT-Solutions GmbH in Karlsruhe, deren Geschäftsführer Achim Baier den Wettbewerb tatkräftig mit Know-how in technischen Entwicklungsfragen unterstützt. Als weiterer Partner ist Maximilian Schmierer von b.ReX GmbH an Bord.

Die ausgezeichneten Ideen 2022 im Überblick:

  • Charismatischer.de mit der „Charisma-Masterclass“ aus Neckartenzlingen
    Florian Demaku, Adrian Hiddemann und Dr. Oliver Niebuhr
    Die Charisma-Masterclass ist eine Trainingsapp für ein wissenschaftlich fundiertes Stimmtraining. Das virtuelle Lernformat hilft Menschen, sich der Wirkung der eigenen Stimme auf andere bewusst zu werden und gezielt an einem charismatischen Sprechstil zu arbeiten, um selbstbewusster, entspannter und kompetenter aufzutreten.
    Zur Website
  • Gladiate Fitness aus Stuttgart
    Philipp Seeberger, Tolga Cetingöz und Marco Wagner

    Ein kompaktes und elektronisches All-in-One Fitnessgerät als Lösung für das Platz- und Portabilitätsproblem von üblichen Fitnessgeräten. Das Team ermöglicht damit intensives Heimtraining auf engstem Raum oder an der frischen Luft und bringt den Fitnesssport mit einer angebundenen App ins digitale Zeitalter.
    Zur Website
  • Mentalport aus Mannheim
    Tim Kleber, Elisa Luggen-Hölscher, Nadezhda Kocheva, Vladimir Schaermann und Christian Hoffmann
    Mentalport setzt die Hürde für die allgemein schwer zugängliche psychologische Hilfe herab und bietet einen neuen Mental Health Lifestyle. Das Team entwickelt eine App, mit der mentale Unterstützung als lebensbegleitendes Angebot mit KI-Unterstützung ganz individuell, spielerisch und anonym im Alltag integriert werden kann.
    Zur Website
  • RückMal aus Stuttgart
    Carina Kreidler und Christina Kunz
    Mit einer spielerischen Desktop-App möchte RückMal Nutzer*innen wortwörtlich dazu bewegen, gesundes Verhalten am Arbeitsplatz zu integrieren. Mittels Sensorverknüpfung zu höhenverstellbaren Tischen setzt die App wissenschaftliche Methoden zur effektiven Verhaltensänderung ein und integriert einen Gamificationansatz. Dies führt kurz- wie langfristig zu mehr Gesundheit, Produktivität und Spaß im Arbeitsalltag.
    Zur Website

Eine Jury wählte vier Projekte aus 35 Bewerbungen aus, zunächst mit einem Bewertungssystem und in einer weiteren Runde über persönliche Kennlerngespräche. Von April bis November 2022 arbeiten die Teams in der Umsetzungsphase zusammen mit Mentor*innen an ihren persönlichen Meilensteinen. Diesmal werden erstmalig passende Mentor*innen unmittelbar nach dem Projektstart gesucht, um bestmöglich auf aktuelle Herausforderungen und Bedarfe einzugehen. Um sich und ihren Projekten unternehmerischen Feinschliff zu geben, durchlaufen die BW Goes Mobile Teams ein vielseitiges Workshop-Programm, bevor die Projekte zum Abschluss in einer Testing-Session im Herbst auf Herz und Nieren geprüft werden.

Alle Ideen und Teams werden im Laufe der Projektphase auf der Website von BW Goes Mobile detailliert vorgestellt.

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:

BW Goes Mobile

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.

Kontakt

 Mira Kleine
Mira Kleine

Projektleiterin Unternehmerisches Handeln

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

 Bernd Hertl
Bernd Hertl

Leiter Stabsstelle Kommunikation / Marketing

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft