Das sind die Developer Boost Gewinner*innen

Vier Teams erhalten Hilfestellungen für ihre Games-Studiogründung.

Am 22. März trafen die Teams der vierten Runde des Developer Boost das erste Mal aufeinander.

Der Developer Boost startet in die vierte Runde. Gründer*innen aus der Games-Branche im Südwesten erhalten beim Qualifizierungsprogramm die Chance, im Rahmen einer branchenspezifischen Förderung aus Expert*innen-Workshops, Gruppen- und Einzelcoachings, Pitch-Training, Pitch-Präsentation und vielfältigen Vernetzungsmöglichkeiten mit ihrem Games-Studio durchzustarten. Das Programm wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Bei einem ersten Kick-off am 22. März lernten sich die Teams untereinander kennen.

Das Ziel soll es sein, eine solide Basis für die Studiogründung zu schaffen

Die Teams freuen sich auf die Erkenntnisse von Branchenexperten und Coaching zu den Themen Game-Entwicklung und Unternehmensführung. Auch die Pitch-Trainings werden mit Vorfreude erwartet, da die Teams vor allem daran interessiert sind zu lernen, wie man einen Publisher anspricht und von einem Spiel überzeugt. Doch bevor dies geschieht, sind vor allem die Grundlagen wichtig. Dan Franke von Spacelime Studios erklärt: "Ich freue mich darauf, von den Workshops zu profitieren und zu erfahren, wie die Gründung eines Studios, die Finanzen, die Vermarktung und generell die Produktion eines Spiels ablaufen."

Der Kontakt zu anderen Teams und der Austausch sind für alle Teams von großer Bedeutung: "Wir freuen uns auf den Austausch, insbesondere mit anderen Personen, die sich in der gleichen Situation befinden und den gleichen Herausforderungen gegenüberstehen. Wir freuen uns darauf, voneinander zu lernen", erzählte Rike von Kitsune.

Die Developer Boost Gewinnerteams 2024

  • Kitsune: Das Team von Kitsune hat sich während ihres Studiums an der Filmakademie kennengelernt und im ersten Semester ein Spiel zusammen entwickelt. Aktuell arbeiten sie gemeinsam an ihrem Diplomprojekt "Kitsune" und möchten sich später damit selbständig machen.
     
  • Gameboot: Die Teammitglieder lernten sich durch die Zusammenarbeit mit der bildbrauerei GmbH und das Gründerinstitut der SRH Heidelberg kennen. Das Team spezialisiert sich auf die Entwicklung von Spielen, die Grenzen des Möglichen erweitern. Aktuell arbeiten sie an ihrem ersten internen Projekt, "Fengg - Through the Fairytale Forest".
     
  • Spacelime StudioAktuell ist Dan Franke einziges Mitglied, wird aber in den nächsten Monaten im Laufe der Konzeptphase seines VR Projekts "Fragments of Silence" sein Team zusammenstellen. Er ist Absolvent der Filmakademie Baden-Württemberg und gründete nach seinem Abschluss 2020 mit anderen internationalen VR Artists Studio Syro in den USA und führte Regie bei der VR Serie "Tales from Soda Island".
     
  • ChromelodyDie Teammitglieder lernten sich während ihres Studiums an der Hochschule der Medien in Stuttgart kennen und haben dort schon gemeinsam an Projekten gearbeitet. Aktuell arbeiten sie an einem Hack'n'Slash Platformer-Spiel.
Quelle: MFG Baden-Württemberg
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.