Kinostart: "Die Biene Maja - Die Honigspiele"

Das zweite Kinoabenteuer der forschen Biene mit den Stimmen von Jan Delay, Andrea Sawatzki und Uwe Ochsenknecht ist am 1. März gestartet.

Bild von Biene Maja und Willi
Maja und Willi bestehen ihr zweites Kinoabenteuer

Heller Aufruhr im Bienenstock: Ein Gesandter der Kaiserin hat den weiten Weg von Summtropolis auf sich genommen, um den Bienen der Klatschmohnwiese eine Nachricht zu überbringen. Ob diesmal ihr Traum in Erfüllung geht und sie endlich an den Honigspielen teilnehmen dürfen? Doch Majas Aufregung wandelt sich schnell zu bitterer Enttäuschung, als sie erfährt, dass der Bote nur gekommen ist, um die Hälfte ihrer Honigernte für die Spiele einzufordern. Und dabei brauchen sie den Honig doch so dringend für den Winter! Empört beschließt Maja kurzerhand, die Sache selbst zu regeln und überredet ihren Freund Willi zu einer abenteuerlichen Reise nach Summtropolis, um sich direkt bei der Kaiserin für ihren Bienenstock einzusetzen. Allerdings geht das gehörig schief, denn die Kaiserin ist verärgert über Majas Ungehorsam und beschließt, der kleinen Biene eine Lektion zu erteilen. Sie darf an den Spielen teilnehmen, sollte sie jedoch verlieren, muss ihr Bienenstock die gesamte Honigernte abgeben. Ein großes Risiko! Wird es Maja gelingen, sich mit ihrer Außenseiter-Mannschaft gegen die Favoriten, vor allem die intrigante Violetta, durchzusetzen und ihren Bienenstock zu retten?

Alexs Stadermann und Noel Cleary führten Regie bei der Fortsetzung der von Studio 100 Media mit Studio B Animation realisierten deutsch-australischen Koproduktion, für die erneut wie schon beim ersten Teil die Spezialisten von der Stuttgarter M.A.R.K.13 wesentlich für die Animationen verantwortlich zeichnen. Gefördert wurde der Kinofilm mit Mitteln von MFG Baden-Württemberg, DFFF, FFF Bayern und FFA.

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.