Die MFG setzt auf Nachhaltigkeit

Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta bekennt sich die MFG Baden-Württemberg zu verantwortungsvollem Wirtschaften

Übergabe der Urkunde WIN BW Eric Wackler Franz Untersteller
Bild: WIN BW

Die WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) des Landes Baden-Württemberg ist eine freiwillige Selbsterklärung, mit der sich kleine und mittlere Unternehmen ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung in Baden-Württemberg stellen. Mit ihrer Unterzeichnung bekennt sich die MFG zu einem nachhaltigen Wirtschaften. Die feierliche Übergabe der Urkunde fand am Donnerstag, 5. April auf der Messe Stuttgart statt. In den kommenden Jahren setzt die MFG Schwerpunkte auf die Themen Mitarbeiterwohlbefinden, Energie und Emissionen, nachhaltige Innovation und regionaler Mehrwert. Diese sind für die MFG als Fördereinrichtung von großer Bedeutung.

Im Zuge dessen engagiert sich die MFG besonders für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes in der Film- und TV-Branche. Hier bietet die MFG Workshops und Seminare an, um die Filmbranche auf dem Weg zu einer ressourcenschonenen Produktion zu unterstützen. Das sogenannte „Green Shooting“ ist in den USA oder Großbritannien bereits etabliert und soll auch in Deutschland in Zukunft eine größere Rolle spielen.

Bereits134 Unternehmen haben seit 2014 die WIN-Charta unterzeichnet. Die Grundwerte und Ziele der Initiative sind in zwölf Leitsätzen manifestiert, welche sich auf Aspekte wie Menschenrechte, Sozial- und Arbeitnehmerlage, Umweltbelange, ökonomischer Mehrwert, Finanzen und Anti-Korruption sowie auf den regionalen Mehrwert beziehen. Die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit hat sich zum Ziel gesetzt, den Nachhaltigkeitsgedanken in der württembergischen Wirtschaft zu verankern, indem sie Erfahrung und Wissen engagierter Unternehmen bündelt.

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:
WIN-Charta

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.