"Schneeblind" auf Kinotour

Der Film von Arto Sebastian wird noch bis 11.06.2018 in ausgewählten deutschen Kinos gezeigt.

Eine Gruppe Menschen trägt einen Sarf durch einen Schneesturm
Still aus "Schneeblind" von Arto Sebastian | Wood Water Films

Der Schwarzwald im Kältewinter des Jahres 1946. Der 16-jährige Peter ist blind und zusammen mit seinem Vater Heiner, einem ehemaligen SS-Offizier, auf der Flucht vor den Alliierten. Sie reisen gemeinsam mit dem schwer verwundeten Soldaten Karl, der sie sicher über die schweizerische Grenze bringen soll, aber unterwegs seiner Verwundung erliegt. Daraufhin bringen Vater und Sohn den Toten zu dessen Familie, die auf einem abgelegenen Bauernhof im Schwarzwald lebt, darauf hoffend, dass Karls Vater Wilhelm das Versprechen seines toten Sohnes stellvertretend einlösen wird. Ein Schneesturm zwingt sie dazu, auf dem Hof auszuharren, was eine Reihe von schicksalhaften Ereignissen nach sich zieht.

Der MFG-geförderte, 90-minütige Spielfilm von Arto Sebastian, produziert von Wood Water Films, wird im Rahmen einer Kinotour zwischen dem 24.05.2018 und 11.06.2018 in ausgewählten Kinos in ganz Deutschland im Kino gezeigt werden.

 

Städteübersicht:

24.05.2018 Baden‐Baden, Moviac, 20:30 Uhr *

25.05.2018 Freiburg, Friedrichsbau, 19:00 Uhr *

27.05.2018 Titisee‐Neustadt, Krone Theater, 17:00 Uhr *

29.05.2018 Schramberg, Subiaco, 20:00 Uhr *

30.05.2018 Triberg, Kronen Lichtspiele, 20:00 Uhr *

31.05.2018 Tübingen, Kino Museum, 20:00 Uhr *

01.06.2018 München, Werkstattkino, 20:00 Uhr *

03.06.2018 Mannheim, Odeon, 17:00 Uhr *

04.06.2018 Hannover, Kino am Raschplatz, 20:45 Uhr *

06.06.2018 Stuttgart, Atelier am Bollwerk, 20:00 Uhr *

11.06.2018 Berlin, Moviemento, 19:00 Uhr (voraussichtlich) *

* in Anwesenheit des Regisseurs Arto Sebastian, der Produzentin Karoline Henkel und einigen Schauspielern (tbc).

Stand: 4. Mai 2018

 

weitere Informaionen unter:

mail@woodwaterfilms.com

+49 (0) 151 2280 3887

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.