Games BW-Broschüre in neuem Design erschienen

Pünktlich zur Gamescom präsentiert die MFG Baden-Württemberg wieder die vielfältige Gamesbranche im Südwesten

Vorderseite der Games BW-Broschüre 2018/19
Games-Unternehmen, -Hochschulen, -Förderung und -Events auf 64 Seiten | Bild: MFG Baden-Württemberg

Bald ist es wieder soweit – die Gamescom in Köln, eine der weltgrößten Messen für digitale Spielekultur, zieht Ende August hunderttausende Besucher aus aller Welt an. Die MFG Baden-Württemberg ist mit ihren Partnern auf der Gamescom: Als Games-Förderer des Bundeslandes organisiert sie im sechsten Jahr den Baden-Württemberg-Stand „Games BW” in der Business-Area (Halle 3.1, C020). Am Stand stellen fünf regionale Games-Unternehmen ihre neuesten Projekte aus.

Games BW-Broschüre: neue Auflage, neues Design

Unter dem Label „Games BW” bietet die MFG Veranstaltungen und Förderprogramme für die Gamesbranche an, wie den Gemeinschaftsstand auf der Gamescom. An den Stand passt jedoch nur eine kleine Auswahl der Games-Unternehmen aus dem Südwesten – für einen breiteren Überblick ist gerade pünktlich zur Messe die Neuauflage der Games BW-Broschüre erschienen. Im Heft mit dem Titel „Games BW – Games made in Baden-Württemberg” lesen Interessierte alles Wissenswerte über die regionale Gamesbranche – aktuell, kompakt und anschaulich aufbereitet, außerdem zweisprachig auf Deutsch und Englisch für ein internationales Publikum. In Kurzbeiträgen stellen sich Games-Unternehmen vor, die Games-Hochschulen und -Studiengänge werden aufgelistet sowie Games-Förderer und Veranstaltungen für die Games-Szene im Land.

20 Games-Unternehmen neu aufgeführt

Baden-Württemberg ist ein für die Gamesbranche attraktives Bundesland – und der Trend zu Vielfalt und Neugründungen bleibt. Das spiegelt auch die Games BW-Broschüre wider, die sich kontinuierlich verändert und umfangreicher wird. Die MFG hat in der ersten 2016er-Ausgabe 28 Games-Unternehmen aus dem Südwesten aufgeführt, in der aktuellen dritten Ausgabe sind es bereits 44. Davon wurden 20 neu in die Broschüre aufgenommen: wie die erst Anfang des Jahres gegründeten Spielestudios A Juggler's Tale und Studio Merkas, Grumpy Old Men, ein Beratungsunternehmen für Gamestudios, oder NAU-HAU, ein Kreativlabor für VR- und AR-Anwendungen. Natürlich machen auch die großen und etablierten baden-württembergischen Spieleunternehmen mit, darunter Gameforge, Flaregames und Black Forest Games.

Neu: Geschäftsausrichtung, Games-Förderung, Branchenevents

Erstmalig werden in der Ausgabe 2018|19 auch die Geschäftsausrichtungen der aufgeführten Unternehmen übersichtlich am Seitenrand dargestellt. Das bildet die große inhaltliche Bandbreite innerhalb der Gamesbranche ab. Ein Games-Unternehmen kann zu den Kategorien „Development”, „Publishing/Distribution”, „Business Services” oder „Technical Services” gehören.

Die Games BW-Broschüre 2018|19 wird auf dem Games BW-Stand auf der Gamescom vom 21. bis 23. August für ein großes Publikum ausgelegt – gültig bleibt sie bis zur darauffolgenden Gamescom im August 2019. Wer nicht auf der Gamescom ist – online kann man sich jederzeit durch das Heft blättern.

Autorin: Maike Schwarz
Mehr Infos:

Games BW-Broschüre 2018|19 (PDF)
Games BW-Broschüre 2018|19 (Issuu)
Games BW-Stand auf der Gamescom 2018
Games BW

Ansprechpartner

Bernd Hertl
Bernd Hertl

Leiter Stabsstelle Kommunikation / Marketing

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.