Kino-Tour Scala Adieu - Von Windeln verweht

Zum Kinostart werden Diskussionsforen zum Thema „Stellenwert des Programmkinos in der Stadtkultur“ stattfinden

Scala Adieu | Douglas Wolfsprenger Filmproduktion

Nachdem Anfang des Jahres die Meldung zur Schließung des Cinenova-Programmkinos in Köln und des Gabriel in München die Runde machte, erhielt der Dokumentarfilm "Scala Adieu - Von Windeln verweht" von Douglas Wolfsperger eine unerwartete Brisanz. Der MFG-geförderte Film handelt von der Schließung des Scala-Kinos in Konstanz und thematisiert die Schließung des Programmkinos. Erst dieses Jahr bezeichnete Kulturstaatsministerin Monika Grütters das Programmkino jedoch "als als kulturelle Institution", die "unverzichtbar für eine offene Gesellschaft" ist. 

Aus diesem Grund veranstalten der Wilder Süden Filmverleih und Filmdisposition Wessel in den Startstädten im Rahmen einer Kinotour Diskussionsforen mit örtlichen Kinobetreibern, Regisseur Douglas Wolfsperger und Vertretern der lokalen Politik oder Bürgerinitiativen, die sich um Stadtkultur kümmern. Der Stellenwert des Programmkinos in der Stadtkultur jetzt und in Zukunft, soll mit den Bürgern offen diskutiert werden. Wie setzen sich die Parteien vor Ort für ihre Programmkinos ein? Was erwarten die Bürger? Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es, Kinosäle in Zukunft vor Zweckentfremdung zu bewahren? 

Die Termine:        

  • Konstanz: Sonntag, 17.03., 16 Uhr und 18.03., 20 Uhr im Konstanzer Stadttheater  
  • Stuttgart: Mittwoch, 20.03., 18 Uhr im Delphi Kino  
  • Freiburg: Samstag, 23.03., 19.30 Uhr im Kino im Alten Wiehrebahnhof 
  • Tübingen: Sonntag, 24.03., 11.30 Uhr im Kino Arsenal  
  • Ludwigsburg: Mittwoch, 17.04., 19.30 im Kino Caligari 
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.