Drehstart für „Die feine Linie“

Der MFG-geförderte Kinospielfilm von Tuna Kaptan wird aktuell u. a. in Mannheim gedreht.

Am Set von „Die feine Linie“ mit Cast, Crew und Förderer
Am Set von „Die feine Linie“. V.l.n.r. Beat Marti (Darsteller), Janina Elkin (Darstellerin), Marlina Koslowski (SWR), Peter Schneider (Hauptdarsteller), Jan Berning (Redakteur SWR), Julia Franke (Producerin), Angjela Prenci (Hauptdarstellerin), Michael Ackermann (Film Commission Nordbaden), Ben Bernhard (Bildgestalter), Tuna Kaptan (Regisseur), Michael Kranz (Darsteller), Jasper Mielke (Produzent), Karoline Henkel (Produzentin), Robert Gehring (MFG Baden Württemberg). | Bild: Wood Water Films/Miriam Stanke

Der von der MFG geförderte Film „Die feine Linie“ wird von Wood Water Films in Koproduktion mit dem SWR, Arte und BR unter der Regie von Tuna Kaptan in Mannheim, Italien und Albanien realisiert. Regisseur Tuna Kaptan ist Gewinner des Deutschen Kurzfilmpreises 2020 und des First Steps Awards 2019.

Synopsis

Ein unter Druck stehender Bauleiter lässt die Leiche eines verunglückten Schwarzarbeiters verschwinden und muss sich in der Folge um die 14-jährige Tochter des Toten kümmern, die nicht müde wird, ihren Vater zu suchen.

Die feine Linie (AT) ist ein dicht an den Hauptfiguren erzähltes, dem poetischen Realismus verpflichtetes Drama über zwei Menschen, die beide versuchen, in einer Welt, zu der sie nicht gehören, Fuß zu fassen. Zwei Menschen, die in einem ungerechten System an zwei verschieden Fronten stehen und dort versuchen ihren Träumen nachzugehen. Doch während der eine für seinen Traum, in der Karriere- und in der sozialen Leiter nach oben zu klettern, buchstäblich über Leichen geht, scheitert die andere bereits an einem Traum von einem sicheren Zuhause.

Quelle: Wood Water Films

 

Mehr Infos:

Projektseite „Die feine Linie“

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.