MFG unterstützt vier Filmtheater

140.000 Euro für gewerbliche Kinos

In ihrer zweiten und letzten Sitzung im Jahr 2019 hat die für Kinoinnovations­darlehen zuständige Jury der MFG Filmförderung Baden-Württemberg Förderdarlehen in Höhe von rund 140.000 Euro für vier gewerbliche Kinos bewilligt.

Die höchsten Fördersummen mit je 50.000 Euro gehen an Kinos in Böblingen und Schwäbisch Hall: Das Filmzentrum Bären erweitert sein Foyer durch einen Glasanbau; im Saal Lichtspielhaus des Lichtspielcenters erfolgt ein kompletter Innenausbau mit neuem Beleuchtungskonzept und Erneuerung der Tonanlage.

Die Förderentscheidungen im Einzelnen:

Böblinger Kinos Ralf Merkel & Andreas Zienteck GbR
Filmzentrum Bären, Böblingen
50.000 Euro
 
Filmtheater Köhnlein e.K.
Lichtspielcenter, Saal Lichtspielhaus, Schwäbisch Hall
50.000 Euro
 
Jürgen Matzner
Lichtspielhaus, Riedlingen
30.000 Euro
 
Friedrichsbau-Lichtspiele GmbH & Co. KG
Friedrichsbau Lichtspiele, Säle Apollo 2 und Apollo 3, Freiburg
8.000 Euro
 
Im Rahmen dieses Förderprogramms können gewerbliche Kinos zur Verbesserung ihrer Ausstattung in Technik und Service sowie für Umbaumaßnahmen zinslose Darlehen beantragen. Darunter fallen beispielsweise auch Folgeinvestitionen der Digitalisierung.
 
Die Förderentscheidungen trafen Prof. Dr. Susanne Marschall (Vors.), Franziska Heller, Thomas Bastian, Dietrich Förster-Henkel, Dieter Krauß, Herbert Spaich und Prof. Carl Bergengruen. 
 
Die nächste Einreichfrist endet am 15. Januar 2020.

 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.