„Fritzi - eine Wendewundergeschichte“ gewinnt Preis der Deutschen Filmkritik 2019

Der von der MFG Baden-Württemberg geförderte Film ist bei der Verleihung als „Bester Kinderfilm" ausgezeichnet worden

Trailer zum Film „Fritzi: Eine Wendewundergeschichte“

Der von der MFG produktionsgeförderte Animationsfilm „Fritzi - eine Wendewundergeschichte“ ist bei der Verleihung des Preises der deutschen Filmkritik 2019 vom Verband der deutschen Filmkritik am 24.02.2020 als „Bester Kinderfilm" ausgezeichnet worden.

In der Jurybegründung heißt es:
„Ralf Kukula und Matthias Bruhn ist es kongenial gelungen, ein politisches Thema, nämlich den Fall der Mauer, spannend und unterhaltsam und dann auch noch kindgerecht zu verfilmen. Dabei ist „Fritzi" auch endlich wieder einmal ein kreativ animierter Zeichentrickfilm mit einem überaus stimmigen Drehbuch (Beate Völcker, Péter Palátsik), der nicht schneller, schriller, lauter und bunter sein will, sondern Charaktere pointiert, ohne sie zu verraten und Ereignisse verdichtet, ohne die Realität zu verbiegen. Und darüber hinaus eine historische Geschichte erzählt, die Zuschauer rührt und mitreißt und Kinder ohne pädagogischen Zeigefinger lehrt, die Welt mit eigenen Augen zu sehen."

Die Regisseure, das Team und die Koproduzenten von TrickStudio Lutterbeck, Balance Film (GER),  Artémis Productions (BEL), Doghouse Films (LUX) & Maur film (CZ) sind hoch erfreut und sehr dankbar.

Inhalt:

1989. Liebevoll kümmert sich die zwölfjährige Fritzi um den kleinen Sputnik. Er ist der Hund ihrer besten Freundin Sophie, die über die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zurück. Wie viele andere ist sie in den Westen geflohen. Mutig macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und gerät in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes verändert.

Ein spannender und unterhaltsamer Animationsfilm über die Kraft und den Mut, die Geschichte zu verändern, der nicht nur junge Zuschauer berühren wird.

Quelle: Balance Film & TrickStudio Lutterbeck

Mehr Infos: 

Verband der deutschen Filmkritik

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.