Games BW Förderung: MFG Baden-Württemberg unterstützt vier Games mit insgesamt 394.840 Euro

• Gefördert werden „Ayna: Shattered Truth” von designmatic, „Project OX” von Studio Sterneck, „Night Drive” von Nau-Hau und „Nostromo” des Einzelunternehmers Joachim Winter

• Die Einreichfrist für die nächste Runde der Games BW Förderung endet am 27. Juli 2021

 

Vom lustigen Partyspiel bis zum gesellschaftskritischem Rätsel-Spiel, bei dem sich alles rund um das Thema Diversität dreht – die in der aktuellen Runde der Games BW Förderung mit 394.840 Euro Fördermittel unterstützten Games-Projekte könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie verdeutlichen: nicht nur die Studios in Baden-Württemberg sind heterogen, auch die im Südwesten produzierten Spiele decken die gesamte Bandbreite an Genres der Games-Branche ab.

Gefördert werden das Rätsel-Plattform-Spiel „Ayna: Shattered Truth” von designmatic (Villingen-Schwenningen), das VR-Mystery-Adventure „Night Drive“ von Nau-Hau (Tübingen), das 3D-Echtzeitstrategie Spiel „Nostromo“ von Joachim Winter (Uhldingen-Mühlhofen) und das Online-Multiplayer Party Game „Project OX“ von Studio Sterneck (Ludwigsburg). Die Entscheidungen traf die Jury der Games BW Förderung am 29. April 2021.

Mit der dezidierten Games BW Förderung unterstützt die MFG Baden-Württemberg seit 2020 Games-Unternehmen im Land bei der Entwicklung qualitativ hochwertiger, kulturell oder pädagogisch bedeutsamer digitaler Spiele und innovativer, interaktiver Medienprojekte mit Spielecharakter. Die Games BW Förderung löste im Sommer des vergangenen Jahres den Digital Content Funding (DCF) ab, der ein breiteres Förderspektrum hatte. Die MFG Baden-Württemberg erhöhte die Etatmittel für die Games BW Förderung um 300.000 Euro für 2021. Im Jahr 2021 können somit insgesamt über eine Million Euro an Games-Unternehmen aus Baden-Württemberg vergeben werden.

Zur Jury gehören Franka Futterlieb, Geschäftsführerin von urbn pockets, exgenio-Geschäftsführerin Kathrin Rauscher, SWR-Redakteur und Strategiereferent Andreas Böhmer, Heiko Gogolin, Managing Director bei Rocket Beans Entertainment und MFG-Geschäftsführer Carl Bergengruen.

Die nächste Einreichfrist für Fördersummen über 20.000 Euro ist der 27. Juli 2021. Für Fördersummen bis maximal 20.000 Euro können laufend Anträge eingereicht werden.

Die geförderten Projekte im Überblick

Ayna: Shattered Truth: 200.000 Euro
designmatic UG, Villingen-Schwenningen
Förderart: Produktion
„Ayna: Shattered Truth“ ist ein Rätsel-Plattform-Spiel, das von kirgisischen Märchen inspiriert ist. Ziel des Spiels ist es, die positive Auswirkung von Diversität auf eine Gesellschaft und die Folgen von deren Abwesenheit aufzuzeigen. Die Spieler*innen erkunden als Hauptcharakter Sae eine fremde Welt, bei der sie, aufgrund ihrer Neugier, immer mehr über die Traumwelt und die Wesen, die dort leben, erfahren. 

Night Drive: 50.000 Euro
Nau-Hau GmbH, Tübingen
Förderart: Prototyp
„Night Drive“ ist ein VR-Mystery-Adventure, das komplett in einem Auto spielt. Die Protagonistin am Steuer des Fahrzeugs hat ihr Gedächtnis verloren – die Spieler*innen müssen nun herausfinden, was geschehen ist. Über Nachrichten und Anrufe auf einem Smartphone wird der User immer mehr in die Handlung des VR-Games hineingezogen.

Nostromo: 59.940 Euro
Joachim Winter, Uhldingen-Mühlhofen
Förderart: Prototyp
„Nostromo“ ist ein 3D-Echtzeitstrategie-Spiel im Weltraum. Die Spieler*innen müssen dabei eigene Schiffe und Stationen konstruieren, strategisch handeln und neue Technologien erforschen, um die Endgegner*innen zu besiegen und die Galaxie für sich erobern zu können.

Project OX: 75.000 Euro
Studio Sterneck Reinert, Scham, Sturm GbR, Ludwigsburg
Förderart: Prototyp
„Project OX” ist ein Online-Multiplayer Party Game für bis zu acht Spieler, das für den PC entwickelt wird. In mehreren Runden treten die Spieler*innen in unterschiedlichsten kurzen Games gegeneinander an – mit nur einem Ziel im Kopf: Besser sein als die Anderen – um jeden Preis. Dafür wird gesprungen, geschubst, Allianzen geschmiedet und unfair gespielt.

Weiterführende Links
games-bw.mfg.de
kreativ.mfg.de
www.digital-bw.de

Über die Games BW Förderung
Das Förderprogramm Games BW der MFG Baden-Württemberg unterstützt Entwickler*innen qualitativ hochwertiger, kulturell oder pädagogisch bedeutsamer digitaler Spiele und innovativer, interaktiver Medienprojekte mit Spielecharakter. Die Förderung kann sich auf die Konzept- und Prototyp-Entwicklung sowie auf die Produktion von Spielen beziehen. Das Programm wird finanziert über die MFG und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Über die MFG Baden-Württemberg
Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Mit bedarfsorientierten Programmen und Projekten unterstützt die MFG Baden-Württemberg in ihrem Geschäftsbereich „MFG Kreativ“ Kultur- und Kreativschaffende im Südwesten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten sowie im Kompetenzfeld Digitale Kultur.

Kontakt

Iris Harr
Iris Harr

Projektmanagerin Games BW

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

 Bernd Hertl
Bernd Hertl

Leiter Stabsstelle Kommunikation / Marketing

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.