GamesBW auf der Gamescom 2017

Zum fünften Mal organisiert die MFG den Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der internationalen Leitmesse für digitale Spielekultur.

Baden-Württemberg ist mit einem eigenen Stand auf der Gamescom 2017 in Köln vertreten: in Halle 3.2, Gang 16B/17C. Vom 22. bis 24. August 2017 können die Besucher aus aller Welt hier mehr über die Games-Szene im Südwesten erfahren – und zum Beispiel beim Maultaschen-Empfang am zweiten Messetag mit den Ausstellern und der Jury des Digital Content Funding ins Gespräch kommen. Die MFG ist Teil von Games Germany, dem Dachverband für Games-Förderer, für den auf der Gamescom 2017 der offizielle Startschuss fällt.

Nicht lesen oder schreiben zu können, kann schnell das gesellschaftliche Aus bedeuten. Allein in Deutschland sind mehr als eine halbe Million Kinder von einer Rechen- oder Lese-Rechtschreib-Schwäche betroffen – und haben damit erschwerte Startchancen für die Zukunft. Das innovative Lernspiel „Prosodiya“ hilft ihnen, indem es das Bewusstsein für den Sprachrhythmus schärft. Entwickelt wurde das Serious Game von TIL, einem Spin-off der Universität Tübingen. Die App verknüpft aktuelle Erkenntnisse aus der Legasthenie-Forschung mit den Möglichkeiten digitaler Technologien.

„Prosodiya“ ist eins der Projekte, die am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand auf der Gamescom vom 22. bis 24. August 2017 vorgestellt werden. Zum fünften Mal infolge gibt es einen gemeinsamen Auftritt von Games-Unternehmen aus dem Südwesten auf der weltweit größten Messe der digitalen Spielekultur in Köln.

Kontakt zu Fachpublikum und Gamern

„Für uns als Newcomer mit wissenschaftlichem Hintergrund ist die Gamescom die ideale Gelegenheit, um zu testen, wie ‚Prosodiya‘ als therapeutisches Game von Spielern und Fachwelt aufgenommen wird“, sagt Dr. Katharina Brandelik, Geschäftsführerin bei TIL. „Spielspaß und Lernen müssen kein Widerspruch sein.“

Den Baden-Württemberg-Stand finden die Fachbesucher in der Business Area: in Halle 3.2, Gang 16B/17C. Organisiert wird er von der MFG Baden-Württemberg. Die Aussteller kommen aus Karlsruhe, Heidelberg, Offenburg, Balingen, Rust und Stuttgart. Black Forest Games zum Beispiel machen seit fünf Jahren mit: „Wir sind sehr froh, auch 2017 wieder dabei zu sein“, sagt Managing Director Adrian Goersch. „Es ist für uns die beste Gelegenheit, zusammen mit anderen regionalen Games-Unternehmen das Bewusstsein für die wirtschaftliche und technologische Bedeutung der Branche im Bundesland zu schärfen.“

Maultauschen und Meet-the-Jury am Messemittwoch

Als Landesagentur setzt sich die MFG dafür ein, die Games-Szene im Südwesten zu fördern und zu vernetzen. So ist das MFG-Förderprogramm Digital Content Funding (DCF) explizit auf Games, Apps und interaktive Inhalte zugeschnitten und ermöglicht auch dem Start-up TIL die Präsenz am Stand.

Am zweiten Messetag, Mittwoch, 23. August, lädt die MFG um 16 Uhr zum Empfang am Stand. Bei Maultaschen, Kartoffelsalat und regionalen Getränken können sich die Besucher ganz informell mit den Baden-Württemberger Ausstellern austauschen und auch die DCF-Jury kennenlernen. Die Jurymitglieder stehen gerne all denen Rede und Antwort, die ein Projekt für die nächste große DCF-Förderrunde einreichen möchten; dafür läuft die Frist noch bis zum 31. August.

Zu konkreten Fragen werden auch täglich DCF-Sprechstunden am Stand angeboten:

Dienstag, 22. August, 17-18 Uhr
Mittwoch, 23. August,14-15 Uhr
Donnerstag, 24. August, 10-11 Uhr

Start von Games Germany auf der Gamescom

Die MFG ist Teil von „Games Germany – Regional Funds and Networks“. Die neue Dachorganisation für Games-Förderer besteht aus 13 Netzwerken und Standort-Initiativen in ganz Deutschland und geht bei der Gamescom 2017 offiziell an den Start. Games Germany informiert alle Games-Schaffenden zu Förderung, Finanzierung, Produktionsbedingungen und Publishing in Deutschland. Auf der Gamescom lädt der Dachverband am 22. August zum Empfang in der „Made in Germany“-Area.

Neuigkeiten rund um Games aus Baden-Württemberg gibt es bei Twitter und Facebook unter #GamesBW. Pünktlich zur Gamescom erscheint auch die aktuelle GamesBW-Broschüre mit einer kompakten Übersicht der Games-Akteure im Südwesten. Das Showreel dazu ist bereits online: dcf.mfg.de/showreel

Weiterführende Links

dcf.mfg.de
www.gamescom.de

Über die MFG Baden-Württemberg

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Die MFG agiert als landesweites Kompetenzzentrum, ist öffentlicher Kultur- und Wirtschaftsförderer und bietet bedarfsorientierte Unterstützungs¬maßnahmen an. Dabei liegt der Schwerpunkt des Bereichs „Filmförderung“ auf der Vergabe von Projektförderungen und der des Bereichs „Innovationsagentur Medien- und Kreativ¬wirtschaft“ auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten.

Aussteller am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg 2017

Application Systems Heidelberg
Eckener Str. 5, Heidelberg
Volker Ritzhaupt: volker.ritzhaupt@application-systems.de
www.application-systems.de
Entwicklung und Vertrieb von Computerspielen seit 1985

Black Forest Games
Maria-und Georg-Dietrich-Str. 2, Offenburg
Mischa Strecker: mstrecker@bfgames.biz
www.black-forest-games.com
Hochwertige Videospiele für alle gängigen Plattformen

Digital Content Funding | MFG Baden-Württemberg
Breitscheidstr. 4, Stuttgart
Maria Würth: wuerth@mfg.de
dcf.mfg.de
Förderung für Games, Apps und interaktiven Content

K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
Alter Schlachthof 15, Karlsruhe
Dirk Metzger: k3@kultur.karlsruhe.de
www.k3-karlsruhe.de
Förderung des Games-Standorts Karlsruhe

kr3m. media GmbH
Kaiserstr. 158, Karlsruhe
Franziska Weser: info@kr3m.com
www.kr3m.com
Spiele, Anwendungen und Gamification zu Marketingzwecken

Mack Media
Europa-Park-Str. 2, Rust
Michael Mack: info@mackmedia.de
www.mackmedia.de
Digitale Erlebniswelt Europa-Park

TIL GmbH – Tübinger Institut für Lerntherapie
Neue Straße 6, Balingen
Jochen Brandelik: info@til-lerntherapie.de
www.til-lerntherapie.de
Innovatives Lernspiel zur Verbesserung der Lese- und Rechtschreibleistung

 

Ansprechpartner

 Vanessa Ruff
Vanessa Ruff

Eventmanagerin

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Ines Goldberg
Ines Goldberg

Referentin PR / Kommunikation

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.