Kreativ arbeiten, selbstständig orientieren

Im Zuge der Orientierungsberatungen für Kreative bietet die MFG Baden-Württemberg am 7. Dezember 2017 ein Freiberufler-Special in Stuttgart an.

Viele Kreativschaffende arbeiten selbstständig. Deswegen hat die MFG Baden-Württemberg den Dezembertermin der Orientierungsberatungen in Stuttgart für die Fragen von Freiberuflern reserviert. Gemeinsam mit dem IFB Institut für Freie Berufe bietet sie am 7. Dezember einen speziellen Beratungstag für freiberufliche Gründer der Kultur- und Kreativwirtschaft an. Das Special richtet sich auch an jene, die bisher nur mit dem Gedanken an die Selbstständigkeit spielen.

Freie Berufe definiert das Gabler Wirtschaftslexikon als „selbstständige Berufstätigkeit, die in der Regel wissenschaftliche oder künstlerische Vorbildung voraussetzt“. Dazu gehören Autoren, Künstler, Journalisten oder Designer – und damit ein Großteil der Kultur- und Kreativberufe. Sie unterscheiden sich von den gewerblich tätigen Kreativen, beispielsweise Verlagen, Galerien oder Werbeagenturen. Diese Zugehörigkeit ist nicht nur eine Frage des Selbstbildes, sondern kommt ganz konkret bei der Anmeldung der Tätigkeit oder den Steuern zum Tragen

Damit stellen sich Kultur- und Kreativschaffenden eine Reihe von Fragen. Wer entscheidet über die Zugehörigkeit von freiem Beruf und Gewerbe? Ist eine Kombination aus freiberuflicher und gewerblicher Tätigkeit möglich und falls ja, was ist dabei zu beachten? Welche Besonderheiten gehen mit dem freien Beruf einher? Diese und ähnliche Punkte stehen im Mittelpunkt des Beratungstages am 7. Dezember 2017 in Stuttgart, bei dem die MFG Baden-Württemberg gemeinsam mit dem IFB Institut für Freie Berufe berät

MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg
im Bosch-Areal
Breitscheidstr. 4, 70174 Stuttgart
ÖPNV: Haltestelle Berliner Platz (U1, U14, U2, U24, U9

Dabei bildet das kreative und unternehmerische Vorhaben den Ausgangspunkt der Einzelgespräche. Für die MFG Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft Baden-Württemberg führt Stephanie Hock die Gespräche, an ihrer Seite berät ein Experte des IFB, eines der führenden Forschungs- und Beratungseinrichtungen für Freie Berufe in Deutschland. Gemeinsam geben sie Orientierung im Dschungel der Möglichkeiten und suchen mit den Kreativen nach individuellen Lösungen.

„Mit dem Freiberufler-Special wollen wir Kreativschaffende abholen, die spezifische Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit haben“, sagt Stephanie Hock. „Wir möchten aber auch diejenigen unterstützen und ermutigen, die bisher nur mit dem Gedanken an eine Selbstständigkeit spielen

Die Beratungen laufen am 7. Dezember von 10 bis 17 Uhr. Da es sich um Einzeltermine handelt, sind Anmeldung und Terminvereinbarung im Vorfeld notwendig unter innovation.mfg.de/orientierungbw. Im neuen Jahr geht es mit den Orientierungsberatungen in Stuttgart am 1. Februar 2018 weiter.

Weiterführende Links

Orientierungsberatungen

ifb.uni-erlangen.de

Über die Orientierungsberatungen

Wie kreative Unternehmer in Baden-Württemberg ihr Business erfolgreich auf- und ausbauen können, darüber informiert die MFG in individuellen Beratungen landesweit. Im Fokus stehen die individuellen Fragen der Kreativschaffenden. Es kann um unternehmerisches Know-how gehen, etwa um Geschäftsmodelle, Akquise oder Preisbildung, oder um Förderungs- und Finanzierungs-möglichkeiten. Die einstündigen Gespräche sind kostenfrei.

Über die MFG Baden-Württemberg

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Die MFG agiert als landesweites Kompetenzzentrum, ist öffentlicher Kultur- und Wirtschaftsförderer und bietet bedarfsorientierte Unterstützungsmaßnahmen an. Dabei liegt der Schwerpunkt des Bereichs „Filmförderung“ auf der Vergabe von Projektförderungen und der des Bereichs „Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft“ auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten.
 

Ansprechpartner

Stephanie Hock
Stephanie Hock

Referentin Unternehmensentwicklung

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Ines Goldberg
Ines Goldberg

Referentin PR / Kommunikation

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.