Fünf junge Games-Studios starten durch mit Developer Boost

• MFG Baden-Württemberg unterstützt Gründer*innen von Games-Studios erneut mit Coaching-Programm Developer Boost

• Sechs Monate lang erhalten die Entwickler*innen individuelle Coachings und Workshops

• Die teilnehmenden Teams können ihre Spiele weiter voranbringen, ihre Studios gründen oder sich unternehmerisch weiterentwickeln

 

Fünf junge Games-Studios können jetzt durchstarten. Mit dem sechsmonatigen Coaching-Programm Developer Boost unterstützt die MFG Baden-Württemberg talentierte Games-Entwickler*innen bei der Gründung von Games-Studios im Südwesten. Für die zweite Runde bewarben sich zehn Studios aus Baden-Württemberg, von denen eine Fachjury in einem digitalen Auswahlverfahren fünf auswählte. Von Januar bis Juni 2022 erhalten die ausgewählten Teams speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Coachings sowie Workshops für den letzten Anschub ihres Unternehmertums.

Die Gewinnerteams kommen aus Stuttgart, Ludwigsburg und Karlsruhe. Mit dabei sind Demigod Dynamics, Produktivkeller, Spellgarden Games, Tiny Room Studio und Trapped Predator. Beworben haben sich Studierende, Hochschulabsolvent*innen, Quereinsteiger*innen, Designer*innen und schon agierende Games-Schaffende aus ganz Baden-Württemberg. Durch ihre Teilnahme am Developer Boost können sie ihrer Spiele weiter voranbringen, ihre Studios unternehmerisch weiterentwickeln respektive gründen und sich untereinander vernetzen.

Standort für junge Games-Schaffende noch attraktiver machen

Mithilfe des Developer Boost hat die MFG 2020 ein Qualifizierungsprogramm für Games-Entwickler*innen angestoßen, um die die Games-Branche im Südwesten weiter zu stärken und den Standort Baden-Württemberg für Games-Schaffende noch attraktiver zu machen. Gründungswille und Potenzial sind umfangreich vorhanden, allerdings fehlt es den Games-Entwickler*innen häufig an unternehmerischem Wissen.

Hier setzt der Developer Boost an. Individuelle Coachings sowie branchen- und praxisorientiertes Fachwissen ausgewiesener Expert*innen der Games-Branche unterstützen die gründungswilligen Teams. Mithilfe von Workshops bekommen sie tiefergehende  Einblicke in spezifische Themenfelder wie Produktentwicklung, Marketing, Gründung und Finanzen, Monetarisierung, Plattformen und Recht. Über den gesamten Zeitraum hinweg unterstützen zwei Coaches die Teams bei der Anwendung des erlernten Wissens und bereiten sie mittels Pitch-Trainings auf zukünftige Situationen im Geschäftsalltag vor. Die enge Kooperation mit den anderen Teams ermöglicht den jungen Studios, sich untereinander auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen.

Die fünf Games-Studios des Developer Boost (alphabetisch)

  • Demigod Dynamics (noch nicht gegründet) aus Stuttgart
    Simon Volle, Tamara Damjanovic und Darius Sins
    Die drei Studierenden der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) arbeiten an ihrem Erstlingswerk „Space Battles“ [AT]. Mithilfe des Developer Boost möchte das Team bis Juni 2022 sein Games-Studio Demigod Dynamics gründen.
  • Produktivkeller Studios aus Karlsruhe
    Jonas Grimm, David Schipplock und Stefan Bechert
    Im Juni 2021 gründeten die drei Games-Entwickler ihr Studio Produktivkeller. Derzeit setzen sie den Prototypen ihres Action-Tower-Defense Spiels „Pin Them“ um.
  • Spellgarden Games aus Stuttgart
    Kathrin Radtke, Sophie Herrmann und Zoë Koc
    In den kommenden Monaten arbeiten die drei Games-Entwicklerinnen an der Entwicklung ihres Prototyps für das Farming Game „Ritual of Raven“. Ihr Studio Spellgarden Games gründeten sie im August 2021.
  • Tiny Room Studio (noch nicht gegründet) aus Stuttgart
    Dominik Maltaric und Davis Truong
    Die beiden Stuttgarter arbeiten an der Produktion ihres Third-Person-Adventure Aufbauspiels „Second Nature“. Ihr Studio Tiny Room soll bis Juni 2022 gegründet werden.
  • Trapped Predator aus Ludwigsburg
    Patrick Marcel Benito und Kyra E. Lukas
    Die beiden Kreativschaffenden haben ihr Studio im Juli 2020 gegründet. Derzeit arbeiten sie an ihrem Roleplaying Game „A New Eden“.

 

Weiterführende Links

games-bw.mfg.de/developer-boost
kreativ.mfg.de 

Über den Developer Boost

Mit dem Developer Boost-Programm fördert die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg Gründer*innen von Games-Studios in Baden-Württemberg. Während des sechsmonatigen Coaching- und Entwicklungsprogramms werden die Teilnehmenden von Expert*innen aus der Games-Branche individuell gecoacht und bei der Gründung ihres Unternehmens unterstützt. Ziel ist es, die Games-Szene in Baden-Württemberg auszubauen und zu stärken.

Über die MFG Baden-Württemberg

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Mit bedarfsorientierten Programmen und Projekten unterstützt die MFG Baden-Württemberg in ihrem Geschäftsbereich „MFG Kreativ“ Kultur- und Kreativschaffende im Südwesten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten sowie im Kompetenzfeld Digitale Kultur.

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.

Kontakt

Iris Harr
Iris Harr

Projektmanagerin Games BW

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

 Bernd Hertl
Bernd Hertl

Leiter Stabsstelle Kommunikation / Marketing

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft