bigFM startet als erster Radiosender in Deutschland mit KI

Mittels eigener Software kann ein Radiosender komplett aus künstlicher Intelligenz entstehen und Inhalte wie Wetter, News und Musikmoderationen generieren.

Das bigFM - Moderatoren Team Kristina Fixemer und Rolf Vogl | Bild: bigFM

"RadioGPT"* wurde erst kürzlich in Nord-Amerika von Futuri Media aus Ohio gelauncht und geht jetzt mit bigFM erstmals auf den deutschen Markt. Es ist eine cloudbasierte Technologie, aus der - so das Unternehmen mit Sitz in Cleveland - ein Radiosender komplett aus eigener künstlicher Intelligenz entstehen kann. Dazu hat Futuri Media eine eigene Software - TopicPulse, Echo Automation und AI Voice mit GPT-4 von Open AI verbunden.

RadioGPT* setzt drei Dinge im Sendebetrieb um: Live, lokal und KI-assistiert

Künstliche Intelligenz (KI), weltweit als AI bekannt, ist die Fähigkeit einer Maschine, menschliche Fähigkeiten wie logisches Denken zu steuern, Wissen aufzunehmen, Sprache zu verstehen und zu Erzeugen, sowie Probleme zu lösen und Ziele zu erreichen, um damit vorausschauend und angemessen in seiner Umgebung zu agieren. Die Macher der Audiotainment Südwest in Mannheim wurden Anfang März dieses Jahres über einen Fachartikel auf heise.de auf das Unternehmen aus Ohio aufmerksam und nahmen unmittelbar Kontakt auf. Heise.de schrieb über RadioGPT*, "eine KI-Technologie, die in vielen Radio Stationen weltweit zum Einsatz kommen wird". Andy Abel, Digital-Chef der Audiotainment Südwest, sagte dazu: "Wir waren sofort angefixt. Nicht weil hier synthetische Moderator*innen mit einer Musikauswahl vereint werden, sondern weil RadioGPT* drei Dinge im Sendebetrieb versucht umzusetzen: Live, lokal und KI-assistiert".

Neben den üblichen Radioinhalten kann auch Social-Media-Content generiert werden

"Das Faszinierende für uns ist, dass neben den üblichen Radio-Inhalten wie Wetter, News und Musikmoderationen der wesentliche Content aus lokalem Social-Media-Content generiert werden soll - also unter Einbindung von Usern", ergänzte Audiotainment Südwest Programm-Geschäftsführerin Valerie Weber. "Das Komplexeste für uns wird neben der technologischen Umsetzung der eigene Rahmen für den ethischen Umgang mit diesen neuen Möglichkeiten sein. Und das alles steht und fällt natürlich mit der Frage: Wie gut und emotional sind die deutschen Stimmen, die wir noch entwickeln?"

Moderator*innen oder Sprecher*innen können theoretisch ersetzt werden

Tatsächlich ist einer der Bausteine das eigens programmierten Social-Content-System namens TopicPulse, das in der Lage ist, auch lokale Inhalte zu generieren. Diese Futuri-Software ist Teil des Gesamtpaketes von RadioGPT*, das auch an ein übliches Musikplanungssystem oder im Teilbetrieb an Sendestudios von Radiostationen angeschlossen werden kann und damit theoretisch Moderator*innen oder Sprecher*innen ersetzen könnte.

Ein angstfreier Umgang mit neuen Technologien ist der Motor für Neues

"Innovation gehört zu den Stärken unserer Mitarbeiter*innen. Wir haben den Tipp zu Radio GPT* von der bigFM-Morgenmoderatorin Kristina Fixemer bekommen. Sie meinte, das "liest sich modern und effizient. Also: machen?" Dieser angstfreie Umgang mit neuen Technologien ist der Motor für Neues", sagt Kai Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Audiotainment Südwest. "Und die Kreativität und Empathie von Moderator*innen und Redakteur*innen wird das nicht ersetzen. So planen wir bei der Audiotainment Südwest auch nicht, eines unserer bestehenden moderierten Programme zu ergänzen, sondern wollen ein uniques neues Programm kreieren, das auch klar und transparent als synthetisches Programm mit KI gekennzeichnet ist". Und in Amerika sei man stolz, dass die Idee gerade bei den vorsichtigen Deutschen zu so schnellen Reaktionen führe und schon nach sechs Wochen Gesprächen die Verträge für die RadioGPT*-Lizenz unterschrieben werden konnten.

Erin Callaghan, President Enterprise Partnerships, Futuri Media sagt: "Wir sind stolz, in Deutschland als eines der ersten europäischen Länder mit RadioGPT* auf den Markt zu gehen und haben - trotz vieler anderer interessanter Anfragen - von Anfang an bei den Kollegen der Audiotainment Südwest gespürt, wieviel unternehmerischer Pioniergeist hier die Richtung weist. Wir freuen uns, mit der Audiotainment Südwest das erste Radio-GPT* - Projekt in Deutschland an den Start zu bringen".

*RadioGPT ist ein eingetragenes Warenzeichen von Futuri Media in Ohio/USA

 

Quelle: BigFM

Weitere Infos:

BigFM

MFG Veranstaltungsreihe KI als Kreativbooster

 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.