Kindermedienland Baden-Württemberg belohnt Engagement im Bereich Medienbildung

Die Initiative fördert mit dem Medienkompetenz-Fund 14 medienpädagogische Projekte

Die Förderung von Medienkompetenz nimmt in Baden-Württemberg einen wichtigen Stellenwert ein: Schulen, Vereine, Kindertagesstätten, Seniorenverbände, private Initiatoren und ehrenamtlich Engagierte setzen sich für Medienbildung ein und ent-wickeln Projektideen, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene im kompetenten und kreativen Umgang mit Medien zu schulen. Im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg wird dieses Engagement finanziell unterstützt: Bei der aktuellen Förderrunde des Medienkompetenz-Funds Baden-Württemberg wurden aus über 60 Einreichungen 14 beispielhafte Projekte ausgewählt. Die Projekte erhalten jeweils bis zu 1.000 Euro Unterstützung.

Medienbildung wird in Baden-Württemberg großgeschrieben. Das zeigt sich nicht nur in der Vielzahl an bestehenden Projekten und Strukturen in diesem Bereich, sondern vor allem in den neuen Projektideen und Projektträgern, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene im kompetenten und reflektierten Umgang mit Medien stärken wollen. Die Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg unterstützt dieses vielfältige Engagement und fördert mit dem Medienkompetenz-Fund jedes Jahr medienpädagogische Projekte. In der zweiten Förderrunde 2017 wurden 14 Projekte aus dem ganzen Land ausgewählt, die jeweils bis zu 1.000 Euro erhalten, darunter drei Projekte zu den Themen Lesen, Gaming und digitale Bildbearbeitung.

Lese-Heimat Stuttgart

Das Projekt Lese-Heimat Stuttgart zeigt eindrucksvoll die integrative Macht des Mediums Buch. Regelmäßige Vorleserunden eröffnen geflüchteten Kindern einen Zugang zur deutschen Sprache. Sie lernen dabei die Bibliothek als einen Ort der Medienbildung kennen, schärfen ihre Vorstellungskraft und erleben Sicherheit und Geborgenheit. Der Verein Leseohren e. V. engagiert sich seit vielen Jahren in der Förderung von Integration durch Medienbildung und kann nun durch die finanzielle Unterstützung der Initiative Kindermedienland zusätzliche Vorleserunden anbieten.

JungeGamingJury

Dass in modernen Bibliotheken nicht nur Bücher, sondern auch digitale Medien ihren Platz finden, zeigt das Projekt JungeGamingJury der Stadtteilbibliothek Stutt-gart Ost. Dort trifft sich wöchentlich eine junge Fachjury im Alter von 12 bis 16 Jahren und stellt mit Unterstützung eines Medienpädagogen aktuelle Konsolenspiele auf den Prüfstand: Strategiespiele, Sportsimulationen, Jump’n’Run-Games oder Adventure-Rollenspiele werden anhand eines eigens erstellten Kriterienkatalogs getestet und bewertet. Abschließend präsentieren die Jugendlichen öffentlich ihre Bestenliste der Spiele.

Weil ich ein Mädchen bin…

Der Mädchenarbeitskreis Ludwigsburg wird bei einem kreativen Projekt zur Bildbearbeitung und Bildgestaltung durch den Medienkompetenz-Fund unterstützt. Unter dem Motto „Weil ich ein Mädchen bin…“ entwerfen Mädchengruppen in Schulen und Jugendhäusern eigene Postkarten. Dabei lernen sie nicht nur den Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen, sondern setzen sich auch mit Fragen zu Datenschutz und Urheberrecht auseinander. 

Die 14 Förderungen im Überblick
  • Ich bin ECHT im Hier und Netz
    Evangelische Kirchengemeinde Loffenau
    Workshop für Grundschüler zum Umgang mit eigenen und fremden Daten im Netz
     
  • Jugendmedienakademie 2017
    Forum Jugend, Soziales & Prävention, Sigmaringen
    Workshops zum Programmieren mit dem Microcontroller Arduino
     
  • JungeGamingJury
    Stadtteilbibliothek Stuttgart Ost
    Jugendliche kommen zusammen, um über Konsolenspiele zu diskutieren und diese zu bewerten
     
  • Lese-Heimat Stuttgart
    Leseohren e. V., Stuttgart
    Vorleserunden für Flüchtlingskinder, die das Buch als Grundlage für Medi-enkompetenz und die Bibliothek als Ort der Medienbildung einführen
     
  • Low Cost Medien – aus der Praxis für die Praxis
    Markgräfler Gymnasium, Müllheim
    Peer-to-Peer-Workshops von Schülern zu Themen wie Trickfilmerstellung, Fotostory oder Fotografie
     
  • Medien AG-Foto
    Neues Gymnasium Stuttgart-Feuerbach
    Aktive Medienarbeit mit Jugendlichen zu den Themen Fotografie, Bildanaly-se und Macht der Bilder
     
  • Medienerziehung
    Grundschule Mulfingen
    Spezielle Schüler- und Elternworkshops zum Umgang mit Tablet und Smartphone
     
  • Medienkompetenz angehender Erzieherinnen und Erzieher
    Bertha-Benz-Schule Sigmaringen
    Schulung von angehenden Erzieherinnen und Erziehern zur Nutzung von Tablets in der Kindergarten- und Jugendhilfe-Arbeit
     
  • Medienpädagogische Workshops
    Verein Filmtage e. V., Tübingen
    Workshops, die für die ästhetischen Aspekte und manipulativen Effekte fil-mischer Darstellungsformen sensibilisieren
     
  • Mini-Makerspace
    Ortsbücherei Nordheim
    Neueste Technologien werden im Makerspace der Bücherei erlebbar gemacht
     
  • Schnupper-Tablet
    Landratsamt Zollernalbkreis
    Programm für Angestellte von Kindertageseinrichtungen zum Einsatz von Tablets bei der Arbeit
     
  • Trau dich! – Im Auge des Betrachters
    Freies Theater Tempus Fugit e. V., Lörrach
    Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für die modernen Medien und die Themen „Wahrheit“ und „Alternative Fakten“
     
  • Video-Redaktion
    Jugendpresse Baden-Württemberg, Stuttgart
    Video-Redaktion von und für junge Medienbegeisterte, die sich ihre Umwelt filmisch und kreativ erschließen und das Erlernte untereinander weitergeben
     
  • Weil ich ein Mädchen bin…
    Mädchenarbeitskreis Ludwigsburg
    Mädchen gestalten unter Einsatz verschiedener Medien Postkarten zum Thema „Weil ich ein Mädchen bin…“

Weitere Informationen zu den Projekten und Kontakt zu den Projektträgern stellt die Geschäftsstelle des Kindermedienlands Baden-Württemberg zur Verfügung. Die nächste Ausschreibungsrunde des Medienkompetenz-Funds Baden-Württemberg startet im Frühjahr 2018.

Weiterführende Links

www.mkf-bw.de

www.kindermedienland-bw.de

www.facebook.com/kindermedienland.bw

Über das Kindermedienland Baden-Württemberg

Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken. Mit dem Kindermedienland Baden-Württemberg werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG), die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

Über die MFG Baden-Württemberg

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkul-tur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Die MFG agiert als landesweites Kompetenzzentrum, ist öffentlicher Kultur- und Wirtschaftsförderer und bietet bedarfsorientierte Unterstützungsmaßnahmen an. Dabei liegt der Schwerpunkt des Bereichs „Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft“ auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten.
 

Ansprechpartner

Ulrike Karg
Ulrike Karg

Projektleiterin Medienkompetenz

Unit Medienprojekte und Services

Laura Jaenicke
Laura Jaenicke

Trainee Medienkompetenz

Unit Medienprojekte und Services

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.