Gesucht: Unternehmer- und Gründergeist in Baden-Württemberg

Die Auszeichnung IDEENSTARK der MFG Baden-Württemberg geht 2018 in eine neue Runde

Trophäen Ideenstark 2017
Bild: MFG Baden-Württemberg

Die Auszeichnung IDEENSTARK der MFG Baden-Württemberg geht in eine neue Runde. Kultur- und Kreativschaffende können sich bis zum 11. März 2018 mit ihren Ideen, Unternehmen und Projekten bewerben.

Ein interaktiv produzierendes Filmteam aus Karlsruhe, die Macher einer Erste-Hilfe-App aus Stuttgart und ein nachhaltiges Modelabel aus Mannheim – sie gehören zu den zwölf Gewinnern, die 2017 die Auszeichnung IDEENSTARK erhielten. Bis 11. März 2018 können sich Kultur- und Kreativschaffende mit Unternehmer- und Gründergeist für die zweite Runde bewerben. Gesucht werden Musiker, Designer, Künstler, Game-Entwickler sowie Neudenker und Innovationsstifter aus allen Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft in Baden-Württemberg.

Auf die zwölf Gewinner wartet ein Jahr, in dem sie ihre Ideen, Projekte und Unternehmen nach vorne bringen und für die Zukunft stärken. Zur Auszeichnung gehört ein einjähriges Förderprogramm: Die Gewinner erhalten Unterstützung in Form von individueller Beratung, sie nehmen gemeinsam an Workshops teil und machen Impulsreisen zur Kreativszene und zu Unternehmen und Netzwerken anderer Städte und Regionen. Die feierliche Auszeichnung der Preisträger findet im Rahmen einer IDEENSTARK-Veranstaltung am 16. Mai 2018 im Stuttgarter Hospitalhof statt.

Die Initiatoren

IDEENSTARK ist eine Auszeichnung der MFG Baden-Württemberg und wird unterstützt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

„Künstlerinnen, Künstler und Kreativschaffende sind von zentraler Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung und für die Kultur, Bildung und Wissenschaft in Baden-Württemberg. Denn sie entwickeln neue Denkweisen, innovative Produkte und Dienstleistungen, die wir mit der Auszeichnung IDEENSTARK fördern und zeigen wollen“, sagtMinisterin Theresia Bauer, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, erläutert:„Die Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Kultur- und Kreativwirtschaft gehören zu den wichtigsten Innovationstreibern in unserer Wirtschaft. Mit neuen Perspektiven und Ansätzen schaffen sie Mehrwerte über die eigenen Branchengrenzen hinaus. Dies wollen wir mit der Auszeichnung würdigen und sichtbarer machen.“

„Durch die Auszeichnung IDEENSTARK erfährt die Öffentlichkeit, welche hochinnovativen Geschäftsideen aus der baden-württembergischen Kreativwirtschaft kommen. Zugleich unterstützen wir die preisgekrönten Unternehmen und bieten ihnen auch in der zweiten Runde des Wettbewerbs wieder Coachings, Workshops und Vernetzungsformate. Wir wollen so das entstandene Teilnehmer-Netzwerk stärken und ausbauen“, sagt Prof. Carl Bergengruen, Geschäftsführer der MFG Baden-Württemberg.

Wie kann man teilnehmen?

Zur Bewerbung reichen eine Beschreibung der Idee bzw. des Unternehmens, ein Motivationsschreiben, warum man am Programm teilnehmen möchte sowie eine kurze Vorstellung der Personen, die hinter der Unternehmung stehen. Dabei ist es egal, ob es sich um eine gerade neu geborene Idee oder bereits laufende Tätigkeit handelt, man gerade erst gegründet hat oder schon lange freiberuflich am Markt ist. Ob Text, Bilder, Video oder Illustration – die eigene Bewerbung kann jeder so gestalten, wie er sich und sein Schaffen präsentieren möchte. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 11. März 2018. Weitere Informationen gibt es auf der Website www.ideenstark.mfg.de.

Weitere Informationen:

ideenstark.mfg.de

kreativ.mfg.de

Über IDEENSTARK

Mit IDEENSTARK würdigt die MFG Baden-Württemberg Impulsgeber, Innovationsstifter und Andersdenker. Die Auszeichnung wird unterstützt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Im Auftrag der MFG führt das u-institut den Wettbewerb und das einjährige IDEENSTARK-Programm durch.

Über die MFG Baden-Württemberg

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Mit bedarfsorientierten Programmen und Projekten unterstützt die MFG Baden-Württemberg in ihrem Geschäftsbereich „MFG Kreativ“ Kultur- und Kreativschaffende im Südwesten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten sowie im Kompetenzfeld Digitale Kultur.

Fachliche Ansprechpartnerin

MFG Baden-Württemberg
Mira Kleine
Projektleiterin Unternehmerisches Handeln
Tel. 0711-90715-341
E-Mail: kleine@mfg.de

Ansprechpartner für die Presse

MFG Baden-Württemberg
Bernd Hertl
Leiter Stabsstelle Kommunikation / Marketing
Unit Kultur- und Kreativwirtschaft
Tel. 0711-90715-316
E-Mail: hertl@mfg.de

Ansprechpartner

 Mira Kleine
Mira Kleine

Projektleiterin Unternehmerisches Handeln

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bernd Hertl
Bernd Hertl

Leiter Stabsstelle Kommunikation / Marketing

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.