Bessere Videos für Internet und Social Media

Bewegtbildkommunikation mit einfachen Mitteln professionalisieren

Erfolgreiche Bewegtbildkommunikation folgt einer klaren Strategie, die über einen längeren Zeitraum geplant und umgesetzt wird – im Gegensatz zum spontanen Upload. Mit einem Redaktionsplan wählt man die passenden Kanäle und verschafft Inhalten mehr Sichtbarkeit und Reichweite. Ein dramaturgischer Aufbau lässt Inhalte lebendig werden und Filme ansprechender wirken.

Mit dem richtigen technischen Equipment und professionellen Bildbearbeitungsprogrammen kann man Videos für die verschiedenen Plattformen optimieren, und mit einer visuellen Verpackung werden auch „stumm“ konsumierende Zuschauer*innen erreicht. Teilnehmende haben die Möglichkeit, eigene Ideen oder Konzepte vorab einzureichen, anhand derer gemeinsam erarbeitet wird, welche Kanäle und Formate dafür geeignet sein könnten.

Programm

  • Verschiedene Bewegtbildformate
  • Social-Media-Kanäle und ihre Formate
  • Strategische Verbreitung von Inhalten mit dem Redaktionsplan
  • Exemplarischer Ablauf einer Produktion
  • Unterschiedliche Positionen im Filmteam
  • Briefings erstellen
  • Professionelle Bildgestaltung
  • Equipment für bessere Videos: Gimbal, Slider, Mikrofon
  • Handlung aufbauen mit der 5-Shot-Technik
  • B-Roll-Footage für den Schnitt drehen
  • Postproduktion
  • Entwicklung einer „Verpackung“ für den Wiedererkennungswert

 

Das Seminar baut auf bereits vorhandenem Grundwissen bzw. Praxiserfahrung in der Thematik auf und richtet sich somit eher an Fortgeschrittene.

Zielgruppe

Kultur- und Kreativschaffende, Gründer*innen, Selbstständige und Kleinunternehmer*innen sowie Fach- und Führungskräfte aus Kultureinrichtungen

Referenten

Norbert Henning

Commercial Content Consulting, Berlin

Norbert Henning arbeitet als freiberuflicher TV Producer in Werbeagenturen (u.a. BBDO, Havas, Serviceplan, Thjnk), als Berater für Unternehmen und Einrichtungen (u.a. Bosch, Noerr, RECARO, SKY, Solcom, Süwag, Staatsministerium Baden-Württemberg) und war Referent diverser Seminare u.a. an der Filmakademie Baden-Württemberg, der HdM Stuttgart, der Lazi Akademie sowie für die IHK Stuttgart.

Foto von Norbert Henning
©Norbert Henning

Nico Schlegel

freiberuflicher Filmemacher, Köln

Nico Schlegel ist freiberuflicher Filmeditor und leitet seit 2013 als Gastdozent filmpraktische Seminare an der FH Dortmund. Er war Fachbereichsleiter der Abteilung Digital Film Arts an der ifs internationale filmschule köln und gibt Seminare am CGL Cologne Game Lab und für die Ausbildungsinitiative der Produzentenallianz PaiQ.

Nico Schlegel
©Nico Schlegel

Veranstaltungsdatum

29.09.2022

09:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach

Weinhof 7–10

89073 Ulm

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg, Stadt Ulm Wirtschaftsförderung, Netzwerk Kreativwirtschaft BW

Teilnahmegebühr

150 Euro zzgl. MwSt. (inkl. Mittagessen)

ermäßigte Teilnahmegebühr für Studierende:

105 Euro zzgl. MwSt. (inkl. Mittagessen)

Anmeldung

Anmeldung bis zum 22. September 2022 erforderlich.

Es können maximal 12 Personen teilnehmen.

Kontakt

 Ulrich Winchenbach
Ulrich Winchenbach

Leiter Projektteam Weiterbildung / Events, Netzwerk Kreativwirtschaft

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Logo Netzwerk Kreativwirtschaft
Logo Stadt Ulm

KALENDER DOWNLOAD

Speichern Sie sich diese Veranstaltung in Ihrem Kalender.
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.