Der sichere Auftritt in Akquisegesprächen

Sich authentisch und selbstbewusst präsentieren

Wenn man sich, seine Ideen und Konzepte präsentiert, hat man circa eine Minute Schonfrist bei den Zuhörern. Zwei Minuten, wenn sie sehr gnädig sind. Dann entscheiden die Zuhörer, ob sie wirklich dabeibleiben und weiter Zuhörer sein möchten, oder sie verlassen körperlich oder geistig den Raum. Damit das nicht passiert, werden in diesem Workshop Grundlagen und Beispiele aus dem Land der Körpersprache und deren Bedeutung für das sichere Auftreten vorgestellt. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf dem ersten Akquisegespräch, in dem es darum geht, in kurzer Zeit sein Gegenüber von sich und seiner Idee zu überzeugen.

• Souveränes Auftreten: Was heißt das und was hat das mit Körpersprache zu tun?
• Was die Körpersprache verrät: Gestik, Mimik, Haltung, Stimmlage
• Nähe und Distanz als Teil der Körpersprache
• Mythos Authentizität
• Tipps und Tricks rund ums Lampenfieber
• Embodiment: Die innere und äußere Haltung stärken
• Haltungsziele definieren
• Körpersprachliche Signale bei Verhandlungen: Sitzhaltungen und Drohgesten
• Hoch- und Tiefstatus: Dominanzgesten
• Ganganalyse
• Das erste Kennenlernen: Wie es gelingt, Menschen zu überzeugen

Zielgruppe

Kreativschaffende, Freelancer und Gründer sowie kleine Unternehmen aus der Kreativwirtschaft.

Referent

Caroline Solowjew

Foto Caroline Solowjew
Veranstaltungsdatum

11.12.2018

10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

MFG Medien- und Filmgesellschaft

Baden-Württemberg, Breitscheidstr. 4,

70174 Stuttgart

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg

Teilnahmegebühr

95 Euro zzgl. MwSt. (inkl. Mittagessen)

 

ermäßigte Teilnahmegebühr für Studierende:

45 Euro zzgl. MwSt. (inkl. Mittagessen)

Anmeldung

Anmeldung bis zum 4. Dezember 2018 erforderlich.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Ansprechpartner
 Ulrich Winchenbach
Ulrich Winchenbach

Leiter Projektteam Weiterbildung / Events, Netzwerk Kreativwirtschaft

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

 Vanessa Ruff
Vanessa Ruff

Eventmanagerin

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.