Kreative und Forschende: Gemeinsam im Dschungel technischer Möglichkeiten

Kreative können Welten erschaffen, Trickfilme drehen, virtueller Bildhauerei nachgehen, Musik machen und vieles mehr. Mit Virtual Reality (VR) sind die Kreativen derzeit dabei, Entertainment, Marketing, Bildung,
Medizin und Industrie zu verändern. Mit Computeranimationen, Trickfilmen und Multimedia-Elementen können Themen in neuer Form umgesetzt, greifbar und verständlich gemacht werden.
Welche Werkzeuge eignen sich wann für Kreativschaffende, um das vollkommene Eintauchen in selbst geschaffene Welten zu ermöglichen? Was sollten sie beachten? Wir stellen Forschende aus
Baden-Württemberg vor, die im Dschungel der technischen Möglichkeiten Orientierung bieten. Für den Realitätscheck sorgt der Blick eines Anwenders auf die Forschungsergebnisse.

  • Einführung: Dr. Andrea Buchholz, MFG Baden-Württemberg
  • Virtuelle immersive Welten: Prof. Dr. Matthias Wölfel, Andreas Sieß, Hochschule Karlsruhe
  • Zwischen Hollywood und Wissenschaft - Verfahren zur Visualisierung und Erkenntnisgewinnung, Prof. Dr. Bernhard Eberhardt, Andreas Karge, Hochschule der Medien Stuttgart
  • Digitale Schauspieler: Albert Einstein lebt!: Prof. Volker Helzle, Filmakademie Baden-Württemberg
  • Eine Anwenderperspektive: Jugendliche Ausstellungsbesucher mit Augmented Reality Apps für Museen begeistern: Caty Davis Blättermann und Dimosthenis Gkantzos, Preisträger IDEENSTARK 2018, Auszeichnung für Kultur- und Kreativschaffende aus Baden-Württemberg
  • Moderation: Eva Wolfangel, Wissenschafts- und Reportagejournalistin, Stuttgart
  • Get-together bei Snacks und Getränken

Nutzen Sie die Möglichkeit zum Speed-Dating „Forschende und Kreative schnell vernetzt“, zu dem wir Sie vor dieser Veranstaltung einladen. (Anmeldung separat notwendig).

Der Abend findet im Rahmen der „Veranstaltungsreihe zum Abschluss des Karl-Steinbuch-Forschungsprogramms: Welten verbinden“ statt. Mit dem Karl-Steinbuch-Forschungsprogramm (KSF) unterstützt die MFG Stiftung seit 2011 besonders innovative Forschungsarbeiten im Bereich ITK und Kreativwirtschaft an Hochschulen in Baden-Württemberg.

 

Zielgruppe

Unternehmensvertreter der Digital-, Kultur- und Kreativwirtschaft, Innovationsmanager, Forschende, Dozenten, Studierende und Doktoranden aller Fachbereiche und Hochschularten, die für Interaktions- und Atmosphären-Design brennen.

Veranstaltungsdatum

10.10.2018

18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Veranstaltungsort

Literaturhaus Stuttgart

Breitscheidstr. 4

70174 Stuttgart

Veranstalter

MFG Stiftung

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 9. Oktober 2018 erforderlich.

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.

Ansprechpartner
Dr. Andrea Buchholz
Dr. Andrea Buchholz

Leiterin Projektteam Talent- und Forschungsförderung

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.