Selbstpositionierung im Kunstfeld

Worum geht es in meiner künstlerischen Arbeit? Wie kann ich mein Anliegen kommunizieren? Wo ist im dynamischen und global vernetzten Kunstfeld das richtige Umfeld für meine künstlerische Arbeit? Wie kann ich Zusammenhänge, Kontakte und Öffentlichkeit herstellen, ohne mich zu verbiegen?

Diesen Fragen soll in dem zweitägigen Workshop nachgegangen werden. Künstlerische Themen und Interessen werden vorgestellt, gemeinsam analysiert und auf einer Kartographie verortet, um diese in die Zukunft weiterzudenken. Dabei geht es auch um Anschlussfähigkeit, individuelle Zugänge, Schnittstellen und die Erörterung verschiedener Kontexte, um diese als Anknüpfungspunkte und Plattform zu nutzen und das eigene künstlerische Schaffen sichtbar zu machen. Das zweitägige kollegiale Fachcoaching klärt unter besonderer Berücksichtigung der jeweiligen Anliegen die Verortung und Vermittlung der eigenen künstlerischen Position.

Die Teilnehmer*innen werden gebeten, relevante Unterlagen, Ideen, Texte und Materialien wie Portfolio, Lebensläufe, Abbildungen und Linkadressen mitzubringen.

Die Referentin Birgit Effinger ist Kunstwissenschaftlerin und Autorin und unterstützt Künstler*innen mit Coaching und Lehre an verschiedenen europäischen Kunsthochschulen bei der proaktiven Gestaltung ihrer beruflichen Laufbahn. Sie engagiert sich im Bereich Weiterbildungsmanagement und hat im Laufe ihrer Tätigkeiten als Mentorin, Projektleiterin des Goldrausch Künstlerinnenprojekts, Berlin und Lehrende ein breites Methodenrepertoire entwickelt. Zudem schreibt sie regelmäßig Beiträge in Kunstzeitschriften und Katalogen und sammelte umfangreiche Juryerfahrungen.

Zielgruppe

Bildende Künstler*innen

Veranstaltungsdatum

Montag, 03. Juni und Dienstag, 04. Juni 2019, jeweils 11.00 – 17.00 Uhr

Veranstaltungsort

Luis Leu, Ausstellungsraum

Luisenstraße 32

76173 Karlsruhe

Veranstalter

Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg GmbH

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist gebührenpflichtig. [24,- €]

Anmeldung

Eine verbindliche online Anmeldung ist bis zum 27.05.2019 möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.