Kindermedienland Baden-Württemberg: „idee-bw“ geht in eine neue Runde

Gesucht: Projekte, die die Medienkompetenz von Kindern und Erwachsenen nachhaltig stärken

Gruppe Jugendlicher mit Laptops von oben
Der Ideenwettbewerb der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg meldet sich zurück. | Bild: Shutterstock

Bis zum 30. September 2022 können sich Initiativen, Organisationen oder auch freie Gruppen für den Ideenwettbewerb „idee-bw“ bewerben, um im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg eine Förderung von bis zu 20.000 Euro für medienpädagogische Projekte zu erhalten. 

Gesucht werden kreative Einzelprojekte und Initiativen, die die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen oder auch Senioren auf besonders innovative Art fördern. Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Medienkompetenz der Bürger*innen in Baden-Württemberg nachhaltig zu stärken. 

Bis zu 20.000 Euro für medienpädagogische Projekte

Der Wettbewerb idee-bw ist bewusst offen gehalten und die Möglichkeiten sind vielfältig. Die Einreichungen können sich auf die verschiedensten Themen, Medien und Ansätze beziehen. Entscheidend sind Einfallsreichtum, Beispielcharakter und Übertragbarkeit. Die Einreichphase endet am 30. September 2022. Vor Antragseinreichung wird ein projektbezogenes Beratungsgespräch mit den zuständigen Ansprechpartner*innen empfohlen. 

Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative „Kindermedienland Baden-Württemberg“ unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken. Mit dem „Kindermedienland Baden-Württemberg“ werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die MFG Baden-Württemberg, die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

Quelle: Kindermedienland BW

Mehr Infos: 
 
Zum Ideenwettbewerb

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.

Kontakt

Foto folgt
Pierre Seidel

Leiter Geschäftsstelle Kindermedienland Baden-Württemberg

Unit Medienprojekte und Services