Urheberrecht und digitale Medien für Museen, Archive und Gedächtnisinstitutionen


Der Umgang mit Originalwerken, vor allem aber mit deren Kopien und Digitalisaten, stellt Museen, Galerien, Archive, Bibliotheken und sonstige Gedächtnisinstitutionen im Zeitalter von Internet und Digitalisierung vor große Herausforderungen. Die aktuelle Diskussion um das Urheberrecht birgt nicht nur Risiken, sie eröffnet auch Chancen, Digitalisate offen zugänglich zu machen, unter Berücksichtigung aller Beteiligten: Museum/Archiv – Künstler*innen/Verwertungsgesellschaft – Nutzer*innen/Besucher*innen.  

Das Seminar stellt die Grundlagen des Urheberrechts und die aktuellen Reformen (EU-Urheberrechtsrichtlinie 2019, Urheberrechtswissenschaftsgesetz 2018) sowie Urteile von EuGH und BGH mit Bezug zu Digitalisierungsprojekten vor und gibt Tipps für die Museums- und Archivarbeit im Alltag, insbesondere unter dem Aspekt des Datenschutzrechts.
 

Programm:

  • Welche Rechte behält der*die Urheber*in an seinem*ihrem  im Museum gezeigten Werk?
  • Welche Rechte haben Museen/  Archive/etc. aufgrund von  Eigentum, Hausrecht und Besuchsvertrag bei gemeinfreien Werken?
  • In welchem Umfang dürfen Museen/Archive/etc. das Werk als Digitalisat intern nutzen und im Internet verbreiten?
  • Fotografieren im Museum: Wer darf was?
  • Bildnisschutz bei öffentlich zugänglichen Kunstwerken und  im Museum: Welche Rechte  am eigenen Bild haben Models, Besucher*innen, Passant*innen? Wie steht es dabei um den Datenschutz?

 

Das Seminar eignet sich gleichermaßen für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene. 

 

Informationen zu den Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

Zielgruppe

Kultur- und Kreativschaffende, Gründer*innen, Selbstständige und Kleinunternehmer*innen sowie Fach- und Führungskräfte aus Kultureinrichtungen

Referenten

Prof. Dr. Rupert Vogel

Vogel & Partner Rechtsanwälte, Karlsruhe/Stuttgart 

Prof. Dr. Rupert Vogel
©Vogel & Partner Rechtsanwälte mbB

Björn Früh

Vogel & Partner Rechtsanwälte, Karlsruhe/Stuttgart 

Björn Früh
©Vogel & Partner Rechtsanwälte mbB

Veranstaltungsdatum

29.04.2021

14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Online-Teilnahme

via Zoom.

Für die Teilnahme an unserem Live-Online-Seminar benötigen Sie ein Endgerät mit Kamera und Mikrofon sowie eine stabile Internetverbindung.

Informationen zu Zoom finden Sie hier.

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg, K3 Kultur- und Kreativwirtschaft Karlsruhe, Netzwerk Kreativwirtschaft BW

Teilnahmegebühr

35 Euro zzgl. MwSt.

ermäßigte Teilnahmegebühr für Studierende:

20 Euro zzgl. MwSt.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist bis zum 22. April 2021 erforderlich.

Es können maximal 20 Personen teilnehmen.

Kontakt

 Vanessa Ruff
Vanessa Ruff

Eventmanagerin

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Logo K3 Kultur- und Kreativwirtschaft Karlsruhe
Logo Netzwerk Kreativwirtschaft
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.