Datenauswahl und -aufbereitung für Virtual und Augmented Reality

Virtual und Augmented Reality ermöglichen auch Kultureinrichtungen eine innovative Art der Nutzung ihrer bereits vorhandenen Digitalisate mit deutlichem Mehrwert für die Besucher*innen.
Doch welche Daten und Dateiformate eignen sich für die Erstellung von VR-/AR-Inhalten? Worauf muss man bereits bei der Digitalisierung achten? Hierauf möchte der Workshop „Datenauswahl  und -aufbereitung für Virtual und Augmented Reality“ Antworten liefern.

Dabei erwartet Vertreter*innen von Kultur- und Gedächtniseinrichtungen

  • eine Übersicht zu den verschiedenen Digitalisierungsmethoden und der zugehörigen Hardware,
  • eine Präsentation der Voraussetzungen für die Darstellung der Daten in VR/AR,
  • eine Vorstellung geeigneter Programme zur Datenaufbereitung, des passenden Dateiformats für die Umsetzung sowie der dafür benötigten Software,
  • die Möglichkeit, bereits bestehende eigene Datensätze mit Experten zu besprechen und zu testen.


Der Workshop eignet sich vor allem für jene, die bereits eigene Daten/Digitalisate haben, aber noch keine VR-/AR-Anwendungen umgesetzt haben.

Gerne können die Teilnehmer*innen auch schon digitalisierte Exponate mitbringen, anhand derer die Schritte veranschaulicht werden. Hierzu müssten die Daten in einem der folgenden Dateiformate vorliegen:

  • Geometriedaten in STP, FBX, OBJ, 3DS, VRML
  • Bilder, Musik und Videos in den handelsüblichen Formaten

Die Veranstaltung „Datenauswahl  und -aufbereitung für Virtual und Augmented Reality“ findet im Rahmen des Workshop-Programms von Open Culture BW meets VR statt. Mit dieser Initiative macht die MFG Baden-Württemberg auf das Potenzial von offenen digitalen Kulturdaten aufmerksam. Kultur- und Gedächtniseinrichtungen im Südwesten werden unterstützt, ihre digitalisierten Kulturschätze mithilfe innovativer Technologien zu nutzen. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Prototypen im Bereich VR/AR/Mixed Realities.

Einen Überblick über das komplette Programm in 2019 gibt es hier.

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne direkt bei Annekatrin Baumann.

Zielgruppe

Vertreter*innen von Museen, Bibliotheken, Archiven und weiteren Kultur- und Gedächtnisinstitutionen in Baden-Württemberg

Referenten

Jacob Wawer

Imsimity​​​​​​​

Andreas Schaumann

Imsimity​​​​​​​

Veranstaltungsdatum

12.07.2019

10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

MFG Baden-Württemberg

Breitscheidstr. 4

70174 Stuttgart

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 1. Juli 2019 erforderlich.

Kontakt
 Annekatrin Baumann
Annekatrin Baumann

Projektleiterin Open Culture / Unternehmerisches Handeln

Unit Medienprojekte und Services / Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.